Artikel-Schlagworte: „Blogparade“

bluete

 

 

 

 

 

 

Die liebe Gaba hat wieder eine Blogparade gestartet. Es geht um Weisheiten, Worte, Gedanken usw die uns begleiten, die uns wichtig sind.
Tja ihr Lieben, ich bin ein leidenschaftlicher Sammler von schönen Zitaten und Gedanken, die wso richtig in die Tiefe gehen. Neben mir hängt ein Bord mit Sätzen wie“Ich bin gut, wie ich bin“ oder „Heute schon gelacht?“ Alles schöne Sätze die mich immer erinnern und begleiten. Auch das schöne Gedicht von Chaplin „Als ich mich selbst zu lieben begann“ ist immer im Blickwinkel. Nun alles aufzuzählen, was ich mir zu Herzen nehme, das würde hier den Rahmen sprengen, so hab ich mich nun für eine kleine Auswahl entschieden.
„Wer mich verletzt, bestimme ich selbst“
Auch wenn ich diesen Satz noch nicht so umsetzen kann, so begleitet er mich schon einige Zeit.  Unsicherheit und Zweifel lassen ab und an noch viel durch zu mir. Mittlerweile habe ich das Wörtchen STOP schon gelernt, wenn etwas oder jemand über meine Grenzen hinausgeht. Ich  entscheide selbst, was oder wer an mich herankommt. Die Macht , was ich mit diesen Dingen anfange,  liegt bei mir.
„Ich darf Fehler machen, denn sie fördern meine Entwicklung“
Das Wort „Fehler“ habe ich in meinem Wortschatz fast vollständig durch das Wort HERAUSFORDERUNG ersetzt.  Alles, was ich mache (auf meinen Entscheidungen beruhend) bringt mich in irgendeiner Richtung weiter. Es gibt kein Richig oder Falsch, denn jede Entscheidung bringt auch ein Ergebnis.

„Wir können nur das wirken, was wir in uns selbst verwirklicht haben“
Freude ausstrahlen und Freude erwecken.
Ein Lächeln schenken  mit einem Lächeln in deinem Herzen.
Was ich in mir trage, das strahle ich aus, ob es Gedanken sind, Gefühle, Einstellungen,…..alles andere wirkt unecht und nicht, als ob es zu mir gehört. (inkongruent) das gilt auch für das, was wir uns selbst bereit sind zu geben.

„Es gibt viele Menschen, die das Gleiche tun,  doch keiner hat MEINE Energie“
Dies hat mir mal die liebe Andrea  geschrieben und dieser Satz begleitet mich bis heute. Ich lege in mein  Tun all mein Selbst hinein,  ich mache es auf meine Weise. Jeder trägt seine eigene Energiehülle mit einem einzigartigen Licht das nur darauf wartet, nach außen zu strahlen.
„Behandle andere so, wie du selbst auch gern behandelt werden möchtest“
oder auch : „Wenn andere dich respektieren sollen, respektiere auch die anderen“
Kommunikation und Miteinander entstehen auf beiden Seiten gleich stark.  Das was ich mir selber  von anderen wünsche  bin ich auch bereit, anderen zu geben…meine Hand, die Bereitschaft zuzuhören, mich einzufühlen, zu akzeptieren (nicht verstehen) . Das gilt für mich auch in Konfliktsituationen in denen dies für mich Voraussetzungen sind zu einer für alle zufriedenstellenden Lösung

So, das wars erstmal *gg* Es gibt da noch so einiges mehr, diese Sätze sind mir nun spontan eingefallen

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 289 mal aufgerufen
Heute: 46 Besucher
Besucher insgesamt: 150091
online: 0 Besucher
Webhost