Artikel-Schlagworte: „Goethe.Ziel“

pfeil_2

 

 

 

 

 

 

 

 

Was immer Du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Mit  zögernder Unsicherheit
und dem Willen etwas zu erreichen
ist der Anfang schon gemacht
der Weg klar sichtbar
der Anblick des Wunsches so verlockend
unsichere Gedanken verschwinden in den HIntergrund
der erste Schritt
befreiend
ein großer Anfang

Wenn dann nur nicht das innere Stimmchen wäre, dass das “aber…” und “was ist wenn….” ´immer wieder ins Ohr flüstert.  Oft ist es dann wirklich wirkungsvoll, einfach den Verstand auszuschalten sondern einfach nur den Blick aufs Ziel zu richten und die Ideen und Gedanken- so verrückt sie auch klingen- zuzulassen, wie sie  größer und immer farbenfroher werden und mich treiben lassen..hoffnungsvoll und auch klar.
JA ICH WILL

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 203 mal aufgerufen
Heute: 41 Besucher
Besucher insgesamt: 129368
online: 2 Besucher
Webhost