annamartha45

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe eine schwache unterwürfige seite gezeigt
In dem Glauben, dass diese mich ausmacht
Die starke Seite in mir ignoriert
Ich habe sie versteckt
nicht gesehen, vielleicht auch nicht gewollt
Die Aufmerksamkeit mehr auf meine Schwächen gebracht
Ich dachte genau DAS wird von mir erwartet

Jetzt lege ich all meine Kraft
Auf meine Stärken
Sie geben mir den Halt, die Energie
Meine Ziele zu erreichen

Mein inneres Strahlen spüren
Es raus lassen…..
Zögern ersetzt durch tun.
du bist der Strahl, der alles zu dem macht, was es ist…

einfach so…

Andrea hat mir gestern so einen schönen Satz bei sich hinterlassen: Es gibt viele Menschen, die das Gleiche tun aber keiner hat MEINE Energie. Danke liebste Andrea. So berührtend zu wissen, dass gewisse Energien nur ICH habe und damit viel bewirken kann…Je Mehr ich mich entspanne und einlasse, desto leichter kann sie fließen…

Ich wünsche allen, dass sie diesen Energiequell finden und nutzen 🙂

8 Kommentare zu „Die Stärke zeigen“

  • Oh, Du liebe Babsi, Du zitiertst mich! Das ist ja ein schönes Geschenk für den heutigen Tag, vielen lieben Dank.

    Es ist so schön, dass Du Dich jetzt auf Deine Stärken konzentrierst, das wird bestimmt viel Schönes in Dein Leben anziehen.

    Manchmal ist übrigens auch Schwäche zeigen können ein Zeichen von Stärke, das hab ich grad erlebt. Ich hab immer das Gefühl, ich muss stark sein und da war eine Situation, in der ich mich schwach zeigen durfte und konnte und daraus ist etwas Starkes entstanden… Klingt das einigermassen verständlich? Das war auf jeden Fall eine ganz tolle Erfahrung, erleichternd…ich muss übrigens auch nicht für alles eine komplette Lösung parat haben:-)

    Allerliebste Grüsse Andrea

  • admin:

    liebe andrea
    jaaaa ich hab geklaut von dir *lach* weil ich es einfach soo schön gefunden habe. war heute bei einem freund zu besuch, der war superneugierig auf die seminare die ich jetzt genacht hab, dem hab ich diesen satz auch gleich weitergegeben
    nochmals DANKE

    ich merke auch grade wieder jeden tag wie sehr mich diessssssses fokusieren auf stärken prägt und was mir plötzlich passiert.kleinigkeiten die vieles mit anderen augen betrachten lassen….

    du liebe, schwächen zeigen auch bei so einer powerfrau wirkt menschlich und es tut doch gut sich auch mal fallenzulassen oder gehenzulassen stimmts??:))

    lass es dir gutgehn

    allerliebste grüße*drück* von babsi

  • Erika:

    Liebste Babsi,
    schöne Worte hast Du da wieder und ein interessanter Austausch mit der lieben Andrea, es ist sehr wohltuend zu spüren, wie wir alle an uns arbeiten und dass die eigene Schwäche oder Stärke auch bei den anderen präsent ist. Es ist bei mir auch immer einfacher gewesen, das Schwache zu zeigen, jetzt spüre ich auch meine Stärken, aber das kostet Mut , die zu zeigen .
    Das feedback von außen tut trotzdem gut, sonst würde man es selbst nicht glauben, aber spüren tu ich es auch immer mehr, dass ich mich auf mich selbst verlassen kann , auf meine eigene Kraft, das macht stark…..
    Liebe Babsi alles alles Liebe
    sei mal stark,
    sei mal schwach
    lass die Tränen laufen
    oder lach
    so wie es kommt
    nimm es hin
    in Gedanken
    ich bei Dir oft bin
    ♥-lichste Grüße
    Erika 😉

  • admin:

    Liebe Erika 🙂

    ich lese immer wieder, wer Schwächen zeigt der hat Mu´t, aber für mich ist eben das umgekehrte im mom der Fall und es erfordert Überwindung von Unsicherheit, auch mal etwas Stakes von mir zu zeigen. Gestern hatte ich ein sehr liebevolles Gespräch mit meinem besten Freund, der mir soviel Stärken aufzählte…das zuzulassen erforderte aucxh schon etwas aber es tat so gut….und umschmeichelt mein Ego.

    bei dir liebe Erika seh ich soviel Stärke und (Lebens)Kraft die du hier teilst. Denke gern auch immer an dich 🙂

    alles Liebe von Babsi

  • Liebe Babsi, dazu fällt mir diese chassidische Geschichte, die auch Martin Buber überliefert hat:
    Vor seinem Ende sprach Rabbi Sussja: In der kommenden Welt werde ich nicht gefragt werden: „Warum bist du nicht Mose gewesen?“. Die Frage wird lauten: „Warum bist du nicht Sussja gewesen?“
    Herzliche Grüße, Jörg

  • admin:

    Lieber Jörg 🙂
    Danke für diese Erinnerung :)) da sieht mal wieder auf was wir unseren Fokus legen
    alles Liebe zum Wochenende von Babsi

  • becci:

    Muss schon sagen, einen tollen Bloghast du da. Viele schöne Gedichte und auch Witze. Lese immer mal wieder gerne vorbei bei dir 🙂

  • admin:

    Liebe Becci 🙂
    danke für deine netten Zeilen. Du bist immer herzlich eingeladen!
    Liebe Grüsse
    Babsi

Kommentieren

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 1246 mal aufgerufen
Heute: 36 Besucher
Besucher insgesamt: 150408
online: 0 Besucher
Webhost