Ungewöhnliches Wagen

Als ich 15 war, bin ich viel mit meiner Tante und einem Freund in Dorfdiscos gegangen.  Ich und der Freund waren immer die ersten auf der Tanzfläche. Keiner traute sich zurecht den Anfang zu machen. Wundernde Blicke zu uns, denn auch ich habe einen eigenen Tanzstil ( Aber zumindest rhythmisch *gg*) Es dauerte ein paar Tänze, dann war die Tanzfläche  voll. Mir war es immer etwas unangenehm so allein fast auf der Tanzfläche, doch der Schwung und die Musik trieben mich an, ließen mich tanzen, hüpfen, lachen und drehen….

In dem Film „Little Miss Sunshine“ geht es um die 7 jährige Olive die gerne am „Little Miss Sunshine Wettbewerb“ teilnehmen möchte.  Ihre Familie unterstützt sie dabei und tritt die weite Reise zum Wettbewerb an. Doch schon bald gibt es Probleme, sei es mit dem Wagen, unkontrollierten Wutausbrüchen von dem bis dahin schweigenden Bruder oder auch das Ableben des geliebten Opas der nun die Reise im Kofferraum fortsetzen muss.
So ungewöhnlich diese Familie ist und auch dann schließlich zusammenwächst, so ungewöhnlich ist Olives Auftritt dann. SUPERFREAKIG!!!Witzig! Ungewohnt! Energiegeladen! Inmitten von ihren Kandidaten die eher lebendigen Puppen gleichen.
Ein wirklich süßer Film, der bei mir noch nachhaltig wirkt.

Bemühen wir uns doch immer wieder alles RICHTIG zu machen, bloss nicht aus der Norm zu fallen oder gar AUF-fallen. Die Angst, dass schlecht über uns geredet wird oder wirr am Ende alleine da stehen lässt es nicht zu,  einfach seinen Gefühlen nachzugehen.
Wagen wir es.. in kleinen Schritten.  Auf der Straße singen, in der ruhigen Straßenbahn laut lachen, fremden Memschen ein liebes HALLO zuzurufen, verrückt zu tanzen,….

ZEIG WER DU BIST
MACH WAS DU KANNST UND WILLST
BE SPECIAL 🙂
und warte ab, was passiert

Und sollten andere lachen ;  du verlierst nichts, du kannst nur gewinnen!!

Die bekommt auch die „Scheiß drauf“ Einstellung von Olives älterem Vruder einen Sinn

Verrückte Grüße

10 Kommentare zu „Be special!“

  • Jawoll! Genauso gehört sich das! Wo kommen wir denn hin, würden wir uns allesamt über den gleichen Kamm scheren, glatt bürsten, in Uniformen stecken, ruhig stellen, mundtot, phantasielos, charakterlos machen lassen!
    Es lebe die Vielfalt, der persönliche Ausdruck, das Temperament, die Kreativität, die Phantasie, der Charakter! Genau das macht uns nämlich auch zu Menschen!
    Liebe Grüße!

  • Erika:

    Liebste Babsi,
    danke Dir, das ist ja süß, den Film kenne ich nicht.
    Nobody is perfect,
    also ist Mut gefragt, sich einfach in seinem Sein wohl zu fühlen. Das ist schön, was Du von Deinen Tanzerlebnissen schreibst….. Mein Sohn hat vor kurzem in einer Disco einen Luftgitarren-Contest gewonnen und 250 Euro Verzehrgutschein bekommen. Ihm tut das auch gut, aus sich herauszugehen beim Tanzen ….
    das geht auch am besten ohne Freundin… (seufz)
    Ob es Tanzen oder Lachen oder Schütteln ist, es tut gut, wenn man das tut, was einem auch wirklich gut tut.
    Nach anfänglicher Überwindung, mir fällt noch der Löwe von Yoga ein….. Zunge raus, Schielen und brüllen, aber wenn das jeder macht, ist das nie peinlich…
    Lustige Grüße alles Liebe
    herzlichst Erika

  • admin:

    liebe freidenkerin 🙂
    boaaaa ich finde es grade so toll, diese powervollen worte von dir du powerfrau. mit diesem beitrag appeliere ich auch wieder mal an mich selbst weil ich mich noch immer sehr darauf konzentriere, mich irgendetwie wo anpassen zu müßen.. du schreibst so schön selbstverständlich und dafür danke ich dir 🙂

    es liebe die einzigartigkeit!!!!yeaaah!!!
    alles liebe von babsi

  • admin:

    du liebe erika
    ich hab den film diesen burzeltag auf dvd bekommen und ihn total vergessen. er ist echt süß. eine besondere szene war für mich als die kleine olive (pummelig mit einer brille) ihren opa fragte ob sie denn schön sei. ganz selbstverständlich antwortet er“du bist das hübscheste mädchen auf der ganzen welt- innen wie außen“ so berührend. meine mutter sagte immer „Wir müssen uns damit abfinden, wir sind keine schönheiten“

    ja es tut gut, einfach mal rauszulassen, auch oder gerade weil es einem zuerst ungewohnt erscheint. es kann so befreien.
    und dich kann ich mir als löwen so gut vorstellen, du liebevolle löwenmami 🙂

    fröhlich lachende grüße von babsi♥

  • Liebste Babsi,
    einer meiner Lieblingsfilme – unglaublich, wie sich das Mädl mausert, was sie leistet, was für einen ungeheuer großen Spaß sie hat (spitze!!!) und wie die Familie voll hinter ihr steht… Immer wieder sehe ich diesen Film gerne, weil er Mut macht, genau so zu sein, wie man ist, zu leben, was gelebt werden möchte 🙂 Danke für die Erinnerung 🙂
    Fröhliche Abendgrüße zu dir, Elisabeth ♥

  • admin:

    du liebe , ich bin mal wieder hinten nach.

    ich hab ihn sogar auf dvd und total vergessen. gestern dann sah ich ihn das erste mal. schon viele hatten mir vorgeschwärmt davon
    ich bin lächelnd und voller spass nach dem film zurückgeblieben und hab bei dieser szene kaum ruhig sitzen können.
    und diese zusammengehörigkeit hat mich sehr beeindruckt, auch in schweren momenten. und den spass mit ihrem eigenen stil. daran werde ich mir ein beispiel nehmen :))

    allerliebste grüße von babsi ♥

    ps: als nächste steht der film „vergiß mein nicht“neben meinem player bereit.kenn ich auch noch nicht!

  • Liebe Babsi,

    den Film hab ich noch nicht gesehen; aber der Ausschnitt ist witzig 🙂
    Ja, ist schon ein seltsames Gefühl so allein auf der Tanzfläche zu sein – auf dem Präsentierteller – aber es lohnt sich, es fühlt sich gut an, einfach so seinem Bewegungsdrang nachzugehen. Es muss uns nicht scheren, was andere über uns denken; also lass uns unseren eigenen Tanzstil finden.
    Wie die Freidenkerin so schön in deinen Blog ruft: Es lebe die Vielfalt 🙂

    In diesem Sinne – ich wünsch dir ein buntes 2010
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Liebste Babsi, DANKE, ich hab so gelacht, gestaunt und sogar Gänsehaut gehabt beim Anschauen, das ist einfach köstlich…:-)
    Der Film kam letztens wieder im Fernsehen und ich hab ihn- wie ich jetzt sage- LEIDER wieder einmal verpasst, das nächste Mal erwisch ich ihn:-)
    Hast Du etwa auch so aussergewöhnlich getanzt?:-) Ja , wenn einer mal den Anfang macht, dann trauen sich die anderen auch endlich zu tanzen. Hab ich auch schon oft gemacht… Und über aussergewöhnlich sein hab ich heute auch geschrieben, ohne hier vorher vorbeigeschaut zu haben:-) BE Special, you ARE already special! Allerliebste Grüsse Andrea

  • admin:

    liebe sabine
    ich kannte ihn auch nicht und bin froh über wieder eine bereicherung mehr. jeder hat seinen eigenen stil. wenn wir ihn ausleben mit spass und freude was denkst du wie die welt dann aussieht. und zum glück sind geschmäcker verschieden stimmts?:)
    dir auch alles liebe für 2010 liebe sabine 🙂
    babsi

  • admin:

    liebste andrea
    wooow das freut mich nun aber. gelacht hab ich auch viel. es gibt echt so einiges an situationskomik in diesem film. und ich freu mich, dass ich nicht die einzige bin, die den film nicht kannte 🙂
    sagst mir dann wie er dir gefiel?

    naja sooo außergewöhnlich auch nicht. in einer disco mit vielen leuten wäre ich wohl weniger aufgefallen..dóch halt: einmal sprach mich jemand an, grade „weil ich so heraussteche“. ich tanze eigen und es macht spass. salsa könnt ich leider nicht außer wenns langsam geht sonst wär ich auch schon beim tanzkurs.

    danke für den lieben schlußsatz du very special ANDREA 🙂
    werde dann gleich zu dir düsen
    allerliebste specialgreetings 🙂
    babsi

Kommentieren

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 637 mal aufgerufen
Heute: 90 Besucher
Besucher insgesamt: 152660
online: 0 Besucher
Webhost