bamboo_-_sphinx

 

 

 

 

 

 

 

Beton

Viele Menschen wollen eine ebene und glatte Fläch sein
doch immer wieder sind sie reingetappt
in das frisch gegossene Vorsatzfundament,
Die Fehlerfußspuren und Schwächenabdrücke
wurden aber stets wieder überbetoniert.
Ganz unten, unter vielen Schichten von Beton,
da liegt dann der Mensch
und kommt nicht mehr zum Vorschein.
Betonier dich nicht weiter zu!
Arbeite an deinen Fehlern,
steh zu deinen Schwächen!
(© Kristiane Allert-Wybranietz)

Es gab eine Zeit da wollte ich immer perfekt sein. Ich hab mich geschämt, für meine Schwächen und Macken. Ich dachte immer alle anderen sind perfekt.
Heute weiß und sehe ich, nobody is perfect, viele geben es nur vor zu sein.
Ich hab auch heute noch oft Problme zu dem was MICH ausmacht zu stehen.

Machen nicht gerade diese Eigenheitten UNS aus? sind sie es nicht, die uns so einzigartig machen? So unterschieich und liebenswert.

Liebe Grüße an alle und bleibt, wie ihr seit!!!

12 Kommentare zu „Liebenswerte Fehler und Macken“

  • Hallo Babsi,

    Beton …. klingt irgendwie komisch. Weiss zwar, was die Autorin will, doch Beton ist niemals glatt, auch wenn es auf den ersten Blick so erscheint. Und ebenso wenig sind WIR glatt und eben. Etwas zu übertünchen geht nie lange gut, wenn es keine wirkliche Veränderung gibt.
    Ziehen wir uns nicht jeden Tag schöne Kleider an? Schminken wir uns? …. Tun wir dass, um um selbst mehr zu mögen oder weil wir dadurch von Anderen mehr gemacht werden?
    Wohl doch für beides, oder?
    Wie lang muss ein Weg sein, damit man selbst erkennt, dass man sich nciht verstellen muss? Sich nicht verbiegen muss um anderen zu gefallen?
    Ich habe gemerkt, so bald ich mehr ICH bin und auch mal ganz schön frech daher komme, ist die Akzeptanz viel viel grösser. Es ist eine Wohltat für mich selbst und die Anderen scheinen es sogar zu mögen. Mögen, die kleinen Schwächen, die kleinen Makel …. einfach den Mensch in mir.

    Alles Gute liebe Babsi und sei noch viel viel mehr Du selbst
    Monika

  • Liebe Babsi,
    das Bild oben gefällt mir sehr =)

    Aber auch der Blogeintrag an sich.

    Ich hatte auch immer Schwierigkeiten und habe sie zum Teil jetzt noch, mich selbst mitsamt meiner Macken zu akzeptieren. Aber mit jeden Tag wird es besser, denn ich weiß jetzt, Macken machen genauso einzigartig wie andere Chakrakter-Eigenschaften. Und manche Macke ist ein Wahrheit ein Geschenk. Und manchmal sind es ja auch die Macken, die uns sympathisch erscheinen lassen.

    Ja, perfekt sein wollen, damit hab ich mich selbst fast kaputt gemacht. Aber seit ich den Versuch gewagt habe, mich selbst bedingunglos zu akzeptieren ist die Situation viel entspannter, hin und wieder hab ich noch den Drang perfekt sein zu wollen, aber es ist bei weitem nicht mehr so „krass“ wie vor einem Jahr.

    Dankeschön für diesen Eintrag.
    Alles Liebe
    und sonnige Herzensgrüße
    von Sunny

  • Doch doch, die Eigenheiten sind’s wohl nicht zuletzt, die uns ausmachen und jeden von uns einzigartig sein lässt.
    Weisst Du liebe Babsi, auch ich bin mit mir nicht immer im reinen, aber ich bins heut‘ so viel mehr wie vor Jahren noch. Was ist perfekt? Wer gibt die Vorgabe?
    Ich finde „scheinbar“ perfekte Menschen eher langweilig und perfekt sein, ist bestimmt nicht, was ich für mich anstrebe.
    Du bist wunderbar, so wie Du bist kluge Frau!

    Hab einen wunderbaren Sonntagabend!
    Herzlichen Gruss
    Jrene

  • Liebste Babsi, das ist ein schöner Beitrag. Das Gedicht sollte man vielen Menschen mal vor die Nase halten.
    Ich kenn das, perfekt sein zu wollen und wenn ich mal einen Fehler mache, kann ich mich richtig ärgern über mich. Aber es ist schon viel besser geworden. Zu Schwächen und Macken kann ich sehr gut stehen, DU hast völlig recht, sie gehören zu uns und sie machen uns zu Individuen.
    Du liebenswerte Frau, einen schönen Abend für Dich, Andrea

  • Liebe Babsi,
    na da hast Du ja schon sehr viel anderen voraus, weil Du ja eh sehr hart an Dir arbeitest und Dich wahrscheinlich auch viel mit solchen Leuten umgibst. Blöd ist es ja immer nur, wenn wir in Gesellschaft sind, die ganz andere Maßstäbe hat, dann fühlt man sich oft als Außenseiterin und zweifelt an sich selbst.
    liebste Grüße
    elisabeth

  • Liebste Babsi,
    recht hast du – ich wünsche dir, dass du dich selbst nicht zubetonierst und dass du dich auch von anderen nicht zubetonieren lässt! Denn all das, was du bist, was dich ausmacht, ist so liebenswert und wertvoll, das möchte ich nicht missen! Es gehört zu dir – du bist auf dem Weg und ich wünsche dir, dass du noch einen wunderbaren Weg vor dir hast! 🙂
    Eine herzliche Sonnenumarmung für die sonnige Herzensfrau von Elisabeth

  • admin:

    hallo liebe Monika*freu*
    wie schön dich zu lesen :))
    ich denke sovbald man seine kleinen Eigenheiten selber nicht mehr als Schwächen sieht, in dem mom strahlt man sie auch nach außen..diese Gefestigtsein..und dann können auch andere damit gut umgehen
    ich war immer der meinung grade weil ich sichtbare „fehler“ hab müßt ich das woanders dann ausgleichen, eben mit verstellen.aber es tut mir selber einfách so gut, in meinem ICH zu verweilen..
    danke liebe Monika und alles Liebe für dich :))
    Babsi

  • admin:

    Liebe sonnige Sunny

    ja du sonniges Wesen, es ist ein langer weg und auch ich hab es noch nicht so ganz geschafft auf den Gipfel der Selbstaktzeptanz. aber es wird immer besser mit jedem Jahr lernen wir dazu
    ich wünsche dir und mir,dass wir weiter auf unserem Weg bleiben :))))
    danke für deine tiefen Gedanken liebe Sunny
    liebste Grüsse von Babsi

  • admin:

    liebe jrene :))
    ich finds immer beruhigend zu lesen, dass auch ältere Frauen als ich noch manchmal etwas kämpfen. Ich fühl mich da doch immer wie eine art spätzünde. Alle meine Freunde in meinem Alter strahlen schon dieses selbstverständliche Selbstbewußtsein aus *lach*
    deine wertvollen Zeilen berühren mich, danke dir für die Blumen :))))
    Bleib wie du bist!!!
    herzensgrüße von Babsi

  • admin:

    huhu du liebste Andrea 🙂
    ja das gedicht hat mich wirklich angesprungen und ich bin froh, dass ichs verewigt hab und immer wieder auch für mich hervorkramen kann
    liebenswert wie schöööööön das ist lieb von dir!!!das geb ich von herzen zurück 🙂
    ich wünsche dir dass es noch besser und besser wird
    WIR SIND LIEBENSWERT SO WIE WIR SIND
    ganz liebe sommengrüße von Babsi

  • admin:

    Du liebe Elisabeth
    da schätzt du mich etwas falsch ein :)) ja, ich arbeite an mir das stimmt aber ich kämpfe noch sehr oft da,it, ganz zu mir zu stehn, mit dem was mich ausmacht.es ist ein sehr wichtiges Thema für mich 🙂
    ich fühl mich eher noch hinten nach doch wie schon erwähnt, es wird immer besser :))
    zum glück können wir ja auch wählen, wessen gesellschaft wir öfters um uns haben wollem 🙂
    ein ganz ganz lieber gruss für dich von Babsi

  • admin:

    Liebste Elisabetter (das passt sooo schööön zu dir!!!)
    das ist schöön dich hier zu lesen *strahl* und deine Zeilen fahren mir grade wie Wärmeschauer durch meinen Körper bis ins Herz.
    ja ich mag normal eh keinen Beton grins ich bevorzuge eher mein kl. Schneckenhäuschen.
    manchmal trägt man wertvolles in sich und kann (oder will??) es nicht erkennen….da ist doch noch die stimme des zweifelns anwesend
    doch je mehr ich mit anderen Menschen zusammekomme und ankomme desto leiser werden diese Stimmen…
    (ich fand dieses Gedicht einfach passend zu meinem einzigartig gedicht)
    liebevolle sonnengrüße für dich von Herzensfrau zu Herzensfrau und ein strahlendes DANKE 🙂
    Babsi

Kommentieren

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 752 mal aufgerufen
Heute: 124 Besucher
Besucher insgesamt: 146862
online: 1 Besucher
Webhost