Artikel-Schlagworte: „Fehler“

Das was du als FEHLER siehst
ist nur ein weiterer Schritt
in die Richtung Entwicklung
Folge dem Weghinweis
„Lernen und Erfahrung“
und vertraue darauf,
dass du geführt und geleitet wirst
und sieh deinen FEHLER
als Herausforderung
und nimm ihn hin
mit einem Lächeln für dich

Auf meiner Pinnwand stand folgender Spruch; „ Ich darf Fehler machen, denn sie fördern meine Entwicklung!“ Inzwischen hab ich dieses Wort schon fast vollständig gestrichen aus meinem Wortschatz und durch die „Erfahrung“ ersetzt. Ich hatte immer große Angst, davor Fehler zu machen…“Wie würden die anderen denken?“ Auch heute hab ich noch oft diese Angst und lenke meinen Blick immer mehr in Erfahrungen sammeln und Lernen. Es gibt keinen Menschen , der NUR rund ist oder nur eckig. Unsere täglichen Erfahrungen formen und prägen uns…und lenken unsere Aufmerksamkeit auch mal in andere Richtung.
Ich stelle mich meiner Angst, zu „versagen“ mehr und mehr und vertraue darauf, dass ich aus ihnen lernen und reifen kann, und in mich hinein spüre was geht und was nicht. Ich vertraue darauf, dass jede Erfahrung, so schmerzlich sie auch ist, einen wichtigen Sinn für mich hat und mich auch daran erinnert, großmütig mit mir selber zu sein und auch mir selbst zu VERGEBEN…
Folge deinem Herz

Bild@Helene Souza/pixelio.de

www.pixelio.de

bamboo_-_sphinx

 

 

 

 

 

 

 

Beton

Viele Menschen wollen eine ebene und glatte Fläch sein
doch immer wieder sind sie reingetappt
in das frisch gegossene Vorsatzfundament,
Die Fehlerfußspuren und Schwächenabdrücke
wurden aber stets wieder überbetoniert.
Ganz unten, unter vielen Schichten von Beton,
da liegt dann der Mensch
und kommt nicht mehr zum Vorschein.
Betonier dich nicht weiter zu!
Arbeite an deinen Fehlern,
steh zu deinen Schwächen!
(© Kristiane Allert-Wybranietz)

Es gab eine Zeit da wollte ich immer perfekt sein. Ich hab mich geschämt, für meine Schwächen und Macken. Ich dachte immer alle anderen sind perfekt.
Heute weiß und sehe ich, nobody is perfect, viele geben es nur vor zu sein.
Ich hab auch heute noch oft Problme zu dem was MICH ausmacht zu stehen.

Machen nicht gerade diese Eigenheitten UNS aus? sind sie es nicht, die uns so einzigartig machen? So unterschieich und liebenswert.

Liebe Grüße an alle und bleibt, wie ihr seit!!!

Der Sprung in der Schüssel

Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei große Schüsseln hatte,
die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug.Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste. Am Ende der lange Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb voll. Diesen Beitrag weiterlesen »

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 370 mal aufgerufen
Heute: 83 Besucher
Besucher insgesamt: 127469
online: 3 Besucher
Webhost