Am_Abgrund

 

 

 

 

 

 

Der Mensch, der es unternimmt,
andere zu bessern,
verschwendet seine Zeit,
wenn er nicht bei sich selbst beginnt

Ignatius von Loyola

Wie schön einfach es doch ist,
andere für seinen Schmerz verantwortlich zu machen 
Verantwortung abzugeben
Verantwortung, dass es mir gutgeht
wennn ihr es nicht schafft, mích glücklich zu machen
habt IHR versagt…..!

Mein lieber (Freund) gib Acht auf DICH
und nicht darauf, was andere für dich tun
verloren im Nebel
(Bildquelle: Pixelio.de)

14 Kommentare zu „Weg von dir“

  • Ja, liebste Babsi, es ist ja so „einfach“, die anderen für sein eigenes Glück oder Unglück verantwortlich zu machen…Doch die Menschen, die das tun, sehen nicht, dass sie die Macht über ihr eigenes Leben an andere abtreten… wie schade…

    Das erste Zitat ist sehr sehr schön und für mich auch sehr sehr wahr…

    Einen schönen „freund-lichen“ Sonntag für Dich, Du Liebe, wünscht Dir von Herzen Andrea

  • admin:

    du liebe, ich war früher zum teil genauso ohne es aber wirklich zu merken. ich habe zwar niemanden offen unter druck gesetzt so wies mir schon mal passierte aber in meinem inneren dachte ich auch lange, es liegt an den anderen. ich fühlte mich ohnmächtig eigenständig zu denken und zu handeln und habe mein leben dadurch auch abgegeben.
    nun bin ich froh, dass ich selber für mein glück auch verantwortung tragen kann und BEREIT bin 🙂

    viele fürchten sich vor den eigenen schwächen und eigener ´scheinbarer machtlosigkeit und geben sie gern ab.
    ich benutze gern meine eigene, denn ICH habe sie

    allerliebste schneegrüße sendet dir
    babsi ♥

  • Liebste Babsi, ich war genauso- wenn DER DAS machen würde, dann wäre ICH… Und ICH kann das nicht, weil DIE sich so und so verhält… alles Ausreden. Menschlich, aber seit ich das mehr oder weniger abgeschafft habe, lebt es sich sehr viel schöner, unabhängiger und leichter:-) Ich muss zu meinem Glück nicht jemanden dazu zu bringen, etwas Bestimmtes zu tun…wie erholsam:-)

    Schön, dass es Dir genauso geht. Liebste Sonntagsgrüsse Andrea

  • admin:

    ich gebs zu *Ganz leise flüster* mir gehts heut noch manchmal so aber es wird immer besserund besser und ich lerne meine abhängigkeit auf mich zu beschränken.
    hier ists auch ein bisserl wenig zutrauen meinerseits: wenn ich es nicht kann sollens die anderen für mich machen!*lach*

    jaja das sind meine kleinen fehlerchen 🙂
    eine therapie dagegen hab ich noch nicht gefunden außer zeit und übung
    lächelnde grüße von babsi

  • Erika:

    Liebste Babsi,
    ein wahres Zitat, danke Dir. Auch das Bild ist schön, so neblig ist es in meinem Kopf momentan, …..
    Mir ging es auch sehr oft so, dass ich dachte, wenn der und der mehr zuhören und reden würde, ginge es mir besser. Es tut weh, zu erkennen, dass niemand schuld daran ist, wenn es mir nicht so gut geht und dass ich alleine Verantwortung für mich trage. Auf der einen Seite ist das schön, wenn man es spürt, dass man nur alleine was dran ändern kann. Ich bin oft ausgerastet, wenn was nicht so lief und ich überfordert war, statt hinzusehen, was ich in dem Moment brauche (Ruhe!!!) habe ich Verantwortung dem anderen übergestülpt, dann habe ich mich selbst eigentlich noch mehr runtergedrückt. Das alles zu erkennen, ist gut und schwer zugleich. Wenn man die gleichen Situationen wieder und wieder erlebt, nur nicht die alten Muster anwendet, ist das eine schwierige neue Aufgabe. So geht es mir auch, wenn ich Kopfschmerzen habe, es wäre viel leichter, jemanden die Schuld zu geben, so schaue ich hin und halte aus, höre Botschaften, meine Innere Stimme, Geduld wird gefragt, aber ich spüre immer mehr den Zugang zu mir selbst und dass ich alleine die Wahl habe, zu jammern, zu handeln, zu ruhen.
    Angst spielt da auch eine große Rolle, weil das Situationen sind, die man nicht zum ersten mal erlebt und die Erinnerungen an früher kommen hoch, wo ich aufgeben wollte…..Hui, das ist alles nicht so einfach und trotzdem geht es weiter wenn man vertraut, sich auch mal fallen lässt, aber immer wieder aufsteht.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    das hat irgendwie sehr gut gepasst , Dein Beitrag , Danke Dir dafür und Deine Gedanken immer
    herzlichst Erika

  • admin:

    liebste erika!!
    und mir pasiert es heute noch immer ab und an unbewußt. dann denke ich zwar nicht „der und der ist schuld dass es mir so geht“ aber „ach würden die anderen doch“…. das ist auch ein überstülpen und druck machen auch wenn man nichts ausspricht. allein diese energie reicht schon.

    mein ehemals bester freund ging bei mir damals so weit mir quasi schon mit selbstmord und zerstörung zu drohen. éines der schlimmsten savhen die man jemanden antun kann…ich denk noch heute mit tränen in den augen daran…hier befann mein fallen…und ich gab ihm auch lang die schuld daran. aber ICH hab mich soweit treiben lassen und mich dafür entschiieden…bzw mein körper

    stimmt es wäre oft leichter wenn wir unseren mitmenschen alles geben können. und auch wenn uns deren unterstützungen, hilfen und wärme sehr gut tun, die verantwortung für uns tragen wir!! nur bei kindern und tierchen ist das natürlich wieder anders..

    weißt du grade das nochmalige durchleben solcher situationen nehm ich für mich als lernprüfung wahr. ich lerne für mich verantworrtung zu tragen so dass es mir gutgeht. mit liebe und wertschätzung und respekt.
    und bei dir spüre ich diese liebe für andere so sehr..lass sie auch dich umsorgen und dich tragen.
    du hast es in dir 🙂
    herzlichst drückt dich
    babsi

  • Erika:

    Liebste Babsi,
    vielen lieben Dank für Deine wärmenden Worte, die mich so tief erreichen und sehr gut tun. Du bist ein Schatz, ich fühl mich bei Dir so verstanden und angenommen.
    Liebe Grüße und alles Gute für Dich
    Danke ♥
    Erika

  • admin:

    liebste erika
    sehr gern und du weißt von herzen♥
    babsi

  • Liebste Babsi,
    wie wahr… Einw wunderbares Zitat… Es gibt Menschen, die suchen die Schuld immer nur bei den anderen, weil sie nicht fähig sind zu reflektieren… Es gibt Menschen, die lassen andere für sich entscheiden, weil sie selbst dazu nicht fähig sind… Es gibt Menschen, die leben nicht ihr Leben…
    Das macht mich auch sehr traurig, aber ich habe das Gefühl, immer mehr Menschen wachen endlich auf und finden den Weg durch den Nebel…
    Allerliebste Morgengrüße zu dir, Elisabeth

  • admin:

    liebste elisabeth
    ich nehm mich da selber nicht aus und bin froh, dass ich letztes jahr nun entgültig wachgeworden bin.dachte auch immer, dass ich nicht alleine kann..und doch tu ich es und es fühlt sich gut und richtig an.
    ich bin froh dass ich immer mehr und mehr verantwortung selber tragen kann und wünsche es jedem, zu erkennen, dass mit der last die anderen aufgebürdet werden nicht nur die anderen sondern auch sie abzurutschen drohen.

    und es wird klarer stimmts?:)

    ganz liebste grüsse ♥
    babsi

  • Dori:

    Das passt sehr gut zu meinem heutigen Post, liebste Babsi. Weder sollst Du jemand anderem die „Schuld“ geben noch Dich von anderen „mit schlechter Energie“ beeinflussen lassen.
    Geh Deinen Weg und mach Dein Ding und höre auf Deine Innere Stimme.

    Allerliebste Sonnengrüße
    Dori 🙂

  • Ernst:

    Liebe Babsi!

    Das Menschenleben bleibt eine ständige Schule.
    Wenn wir uns bis ins Alter die Freude am Lernen erhalten können, geben wir dem äußeren und dem inneren Menschen Halt und Haltung.

    Ich finde mit ständigem Lernen kommen wir nicht in Verusuchung andere bessern zu wollen. Wir müssen lernen (den Anderen) zu verstehen.

    lG Ernst

  • admin:

    liebste dori

    werde dann nachher gleich auch zu dir huschen 🙂
    jeder ist für seinen weg selber verantwortlich. auch ich bin da noch am lernen und möchte ehrlich gesagt auch nichts mehr abgeben
    mein leben gehört MIR 🙂
    liebste grüsse an dich von babsi ♥

  • admin:

    lieber ernst
    ich freu mich, dass du den weg gefunden hierher gefunden hast und deine sehr interessanten und guten denkanstösse hier läßt 🙂
    ich bin auch froh immer weiter zu lernen und neues zu erfahren über mich und andere..jedes kleimste ergebnis ist ein weiterer schritt zur eigenen unabhängigkeit.

    glg aus wien an dich 🙂
    von babsi

Kommentieren

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 595 mal aufgerufen
Heute: 15 Besucher
Besucher insgesamt: 151667
online: 0 Besucher
Webhost