Einfach gehen
sich dem Leben hingeben
im Einklang mit sich und UMgebung sein
eintauchen,
neue Welten erforschen
JETZT ist die Zeit
JETZT bist du da
(Babsi)

Gerade jetzt, wo die Natur erwacht und die Sonne wieder ihre Kraft und Wärme zeigt, gehe ich sehr gern spazieren. Früher habe ich das eher seltener gemacht. Es war (Und ist noch immer) sehr anstrengend, länger zu gehen und besonders, wenn unter der Woche noch Pflichten, wie Schuke oder Uni warteten und meine gesamte Energie dafür draufging. Spazierengehen (Oder gar einen Berg besteigen) habe ich nie mit Entspannung in Verbindung genracht. Dann vor ca  1 1/2 Jahren in der Reha sah ich plötzlich die Umgebung mit anderen Augen, nahm das Grün der Bäume, das Rauschen des Windes, das Singen der Vögel noch intensivver wahr.
Ich begann zu gehen, immer weiter und konzentrierte mich auf alles, was um mich geschah. Meine Augen öffneten sich mehr und mehr für die WUNDERbaren Geschenke, die uns gegeben werden.
Nun erkunde ich gerne diese schönen grünen Gegenden von Feldern, Wäldern oder auch Seen. Dabei geht es mal geradeaus auf ebenen Wegen, auf denen ich locker herumspringe und schneller unterwegs bin. Dann geht es etwas bergauf, die Schritte werden langsamer, trotz etwas Mühen gehe ich weiter , immer den Blick zu meinem nächsten Ziel gerichtet. Achte auf meinen Körper und mache auch Pausen, schaue mich um, was oder wer nun meinen Weg kreuzt, sauge den natürlichen Duft der Blüten ein, das alles ist für mich, für dich, uns alle.
Manchmal kommt ein unebener Boden, da ist besondere Achtsamkeit gefragt beim Setzen des nächsten Schrittes ABER auch mal spontanen Ideen ausprobieren, wie zb einer plötzlichen Regung folgend über ein kleines Hindernis zu springen, auf einen Baumstamm zu klettern oder auch mal bewußt schwere passiierbare Stellen aufzusuchen.
So ist das Leben. Ein Weg, der mal eben, mal steiler, mal holprig ist und voller Überraschungen. Selbst, wenn man gewisse Wege schon ewig geht. Bewußt lasse ich mir Zeit, erlaube mir, auch mal Pause zu machen, um mir bzw meinem Körper etwas Ruhe zu gönnen und akzeptieren, dass mein Körper besonders ist (wie jeder andere auch) Ich gehe eben mein Tempo, auf meine Art, auf den Weg, den ICH bestimmen kann und auf dem ich immer wieder Neues entdecke mit neuen und alten Begegnungen. Ich genieße es, dass ich diese Möglichkeit habe und auch leben kann. Dass ich auch sagen DARF wie weit und lang ich gehen KANN.
Einfach nur ins Leben hineingehen….und mich spüren.

16 Kommentare zu „Auf dem Weg“

  • Dori:

    Liebe Babsi,
    es ist eine wunderbare und kraftvolle Zeit, der Winter ist nun endlich endgültig vorbei, die Sonne entfaltet ihre Kraft und tut den Menschen, den Pflanzen und den Tieren gut. Alles entfaltet sich, blüht auf, wächst und gedeiht.
    Dazu stellt sich dann noch ein ganz weites Gefühl im Herzen ein. Ist das nicht wundervoll?
    Ich wünsche Dir einen superschönen frühlingshaften Wochenanfang, alles Liebe für Dich von Dori

  • Liebste Babsi,

    ja, so ist das Leben… unsere Wege führen uns nur in schwindelnde Höhen, wenn wir bereit sind, diese steilen Wege zu gehen… Dabei gilt es zu bedenken, dass es dann immer wieder auch bergab geht, bevor es wieder bergauf gehen kann…

    Danke dir für die schönen Gedanken, die ich mir auch schon lange mache. Denn ich sehe “Hindernisse” wie Berge… und beginne sie sogar zu lieben, so wie ich die Berge liebe *lächel*

    Hab weiterhin viel Mut und Zuversicht, deine Wege zu gehen und dabei alles rundherum auch zu genießen!

    Liebevolle Herzensgrüße zu dir, Elisabeth ♥

  • admin:

    liebste dori

    ich nehme ees im mom auch so intensiv wahr, wie nie zuvor. es ist immer wieder ein wunder zu sehen, wie alles um uns zu neuem leben erwacht und erstrahlt. das grün erscheint mir so frisch und kraftvoll.
    eine wunderschöne frühlingshafte sonnenwoche für dich, du liebe und
    schön, dass du wieder da bist
    babsi :-)

  • admin:

    liebste elisabeth
    was die wege betrifft, so gehts bergab wirklich leichter und schneller :) was bedeutet das wohl?*lach* dafür ist der ausblick nach einem anstrengenden weg umso wertvoller. es ist so beruhigend zu wissen, dass es immer wieder einen frühling geben wird und die natur uns so beschenkt.
    der berg ruft, nicht wahr?:) ich klettere ja auch gerne herum.
    und es gibt immer wege für uns, auch den steilsten berg zu beklimmen.
    danke für deine lieben wünsche und worte
    auch dir wünsche ich ganz viel mut, DEINEN weg zu gehen durch wunderbare wälder, berge und täler.
    allerliebste mondscheingrüße sendet dir
    babsi♥

  • Wie heißt es so schön, liebe Babsi? Der Weg ist das Ziel. :-) Das fiel mir gerade bei deinen wunderbaren Zeilen ein. :-)

    Als Kind bin ich so gerne gehüpft, gerannt, gelaufen, gesprungen und Berge raufgewandert und habe die Natur geliebt…
    …und habe mir nie Gedanken darüber gemacht, dass es gar nicht selbstverständlich ist, das zu können…

    Danke für deine zauberhaften Zeilen,
    Martina

  • Hallo Babsi,

    von Marlon Brando stammen folgende weise Worte: “Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann vom niemandem überholt werden.:-)

    Daran sollten wir uns immer erinnern.

    Liebe Grüße

    Armin

  • admin:

    liebe martina
    wie recht du hast damit. so fühle ich es auch, wenn ich so umherwandere und ab und an auch mal stehen bleibe. es gibt ja viel zu segen und zu entdecken.
    das ist auch gut so, dass du es so genießen konntest (Und es auch noch kannst). es ist einfach ein geschenk, dieses unbeschwertsein und wir dürfen es auch so annehmen :)
    alles alles liebe für dich von babsi

  • admin:

    lieber armin :)
    das sind auch schöne worte, danke dafür. meinen weg kann ich am besten gehen.
    liebe abendgrüße an dich von babsi

  • Liebe Babsi,

    was kann es schöneres geben als Spazieren gehen. Nachdenken, eintauchen in den Fluss – Ich wünsche Dir viele freudige, achtsame Spaziergänge..

    Liebe Grüße Rainer

  • admin:

    lieber rainer
    herzlich willkommen *freu*
    danke dir für deinen netten besuch. ich werd sicher noch viele spaziergänge machen *Lächel*

    liebe grüße von babsi

  • Liebste Babsi, und so wie Du auf Deinen wunderbaren Spaziergängen auf Dich und Deinen Körper hörst, so machst Du das auch im Alltag; grossartig. Ich wünsche Dir weiterhin viele schöne Spaziermomente und alles alles Liebe, sonnige Herzensgrüsse Andrea

  • Hase:

    Liebste Babsi,
    danke für den schönen Beitrag. Das Gedicht von Dir ist wunderschön. Ich schreib es mir ab (für privat !)
    Wie schön, dass du Achtsamkeit praktizieren kannst . Achtsam auf das was um Dich ist und achtsam mit Dir und Deinem Körper.
    Das ist wunderbar. So mache ich das auch
    soviel wahrnehmen und sich selbst wichtig sein, achten, wann Pausen und NAchspüren angesagt sind.
    Das Leben ist ein Geschenk. Nehmen wir es achtsam an.
    Liebe Grüße
    herzlichst Erika :-)

  • admin:

    liebste andrea *Freu*
    nicht immer aber schon immer öfters und auch bewußt.
    heut war ich wieder ne stunde. es ist schon fast peinlich, wie ich dabei ins schwitzen komme, während andere 3 stunden und mehr wandern :)
    aber der frühling lockt einfach..
    allerliebste herzensgrüße von mir zu dir
    babsi

  • admin:

    liebste erika

    sehr gerne *Freu*
    unser körper trägt uns, leistet einfach soviel.
    und das atmen dazu hilft beim entspanne4n und wahrnehmen.
    ja, ein großes geschenk, für das ich immer mehr dankbarkeit spüren kann.

    gestern hab ich viel an dich gedacht. ich habe mein schlafzimmer bestellt und wir wurden von einer sehr lieben frau erika wunderbar beraten. so herzlich, wie DU bist – auf wiener art!:)

    allerliebste abendgrüße von babsi

  • Liebe Babsi,
    “Achtsamkeit”, genau. Sehr schön.
    Und damit ich wieder am Thema vorbeischreibe, hast du von der Schuke geschrieben. Du weißt doch GENAU, dass ich an so was nicht vorbeikommen kann, ohne zu mosern. Das machst du doch mit Absicht. Oder aus Kangeweike…
    Herzkich, Jörg

  • admin:

    lieber jörg *grins*
    du kannst es nicht lassen *Lächel*, was für ein glück, dass es dafür keine noten mehr gibt. und die typischen babsifehlerchens passen so schön hierher,
    und anscheinend ist das ansteckend bei dir?:))
    lächelnde ganz liebe grüße von babsi

Kommentieren

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 408 mal aufgerufen
Heute: 13 Besucher
Besucher insgesamt: 124917
online: 1 Besucher
Webhost