ass

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt wirklich nur zwei Wege,
das Leben zu meistern:
als Opfer oder als tapferer Kämpfer.
Du mußt dich entscheiden, ob du agieren
oder reagieren willst.
Spiele mit deinen eigenen Karten oder
mit einem Stapel fremder.
Und wenn Du dich nicht entscheidest, wie Du
mit dem Leben spielen willst, wird es immer
mit dir spielen.
(Merle Shain)

Danke, lieber Ernst für deine schönen Zeilen, ich mußte nun einen Beitrag daraus machen 🙂
Ja, ich kann mich täglich, minütlich neu entscheiden, was ich sen möchte. Möchte ich passiv bleiben und dem Leben nur als Zuschauer folgen oder möchte ich selber Regie führen? Wie auch immer ich mich entscheide ich BIN mitten drin im Leben. Ich habe alles in mir, was ich brauche um mein Leben selbst meistern zu können und selber zu entscheiden.
Ich bin mein Leben und habe immer einen Joker in den Karten wenn ich es wage, sie auszuspielen.

Das Ass das da zb heißt
Liebe
Mut
Lachen
entdecken
Offenheit…

mögest du viele Joker finden und zum Ass kommen 🙂

12 Kommentare zu „Ass ist Trumpf“

  • Liebste Babsi, jetzt bist Du mir zuvor gekommen, wie lustig, ich hatte diesen Post auch schon vorbereitet, nur noch nicht veröffentlicht:-) Mal sehen, vielleicht tu ich es trotzdem noch irgendwann, wenn ich mal wieder das Gefühl habe, ich spiele meine Karten nicht richtig aus, sondern lass mir “ das Spiel aus der Hand nehmen“…:-)

    Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  • Liebe Babsi,
    manchmal ist es kein Spiel, sondern Ernst. Und manchmal kommt man um das Opfer nicht herum. Frau Shain hat wohl nicht gerne Schach gespielt, da kriegt Opfer eine besondere Qualität, es wird im besten Fall ein Sieg „über Bande“.
    Die positiven Werte sind allerdings ein gutes Blatt, notfalls im Ärmel. Schummeln gehört ja auch dazu. 😉
    Herzlich: Jörg

  • Liebe Babsi,

    das wär was – wenn das Leben so einfach gestrickt wäre. Aber so schlicht ist es nicht. Schließlich gibt es nicht nur das Ass und die Nietenkarte … es existieren Spielzüge, bei denen nicht viel geschieht oder auf die du keinen Einfluss hast, weil du im Moment nicht an der Reihe bist oder nicht die passenden Karten hast.

    Die Kunst ist, trotzdem aus diesem Spiel des Lebens etwas zu machen – auch wenn deine Karten im Moment nicht die besten sind … sie werden immer neu gemischt 😉

    Ich wünsch dir eine gute Hand beim Spiel des Lebens 🙂

    liebe Grüße
    Sabine

  • Erika:

    Liebste Babsi,
    danke für Deinen Beitrag, ich hatte die Verse bei einem Kommentar auch schon gelesen, sie hatten mir gut gefallen, aber je öfter ich sie durchlese, denke ich auch , es gibt nicht so oder so, da ist noch anderes, was ich nicht beeinflussen kann, aber ich kann mich einbringen und das Beste machen aus meinem Leben. Alles habe ich nicht in meiner Hand.
    Übrigens ich bin überhaupt kein Kartenspieler und kenne mich da nicht so aus….
    Aber mit meinem Leben will ich mich arrangieren und die Herausforderungen annehmen und dankbar für meine Erfahrungen sein. Ich kann es als Spiel sehen, aber auch mehr, ich spiel nicht mehr mit meinem Leben, es ist viel zu kostbar……..
    Das waren jetzt grad so meine Gedanken
    liebe Grüße und alles Gute für Dich
    herzlichst Erika

  • Liebste Babsi,

    es ist immer wieder ermutigend und trostreich, wie wir unsichtbar miteinander verbunden, dieselben Schwingungen erleben. Denn das, was wohl gerade dein Thema ist, erscheint auch in meinem Leben. Licht und Schatten prallen aufeinander… und es kommt immer darauf an, was wir aus den zugespielten „Karten“ machen… wie wir sie einsetzen… und natürlich das Quäntchen Glück sich einfügt, wenn man an das Gute glaubt und sich nicht beirren lässt.
    Zu finden heute auf meinem Blog unter „Feuertanz“… zauberlächelgrins… DU, meine Liebe spielst DEINE Karten… und kein Anderer!

    Wünsche ein zauberhaftes Wochenende und eine liebe Umarmung, Gabriele 🙂

  • admin:

    liebste andrea
    ein wunderschöner „zufall“!*Lächel*
    mich wundert es nicht!
    manchmal weiß ich nicht wirklich, wessen karten ich nun halte. das sagt mir dann mein gefühl im vertrauen wenn ich tief in mich hineingehe.
    also spielen wir UNSERE karten meine liebe andrea 🙂
    allerliebste spielgrüße von babsi

  • admin:

    liebe sabine da schreibst du was wahres. das ist die kunst des lebens, seine karten gut auszuspielen, gerade dann wenn es schlecht aussieht. doch wer sagt denn, dass sich das blatt nicht wendet?:)
    übrigens grade in den zwischenkärtcjhen liegt viel verborgen stimmts?:)
    lächelnde grüße von babsi

  • Danke dir, liebste Babsi!
    Ich spiele auf jeden Fall immer mit offenen Karten… und die Karten werden immer besser – woran das wohl liegen mag!? Mehr kann ich heute nicht dazu schreiben… alles ist gut…
    Von Herzen, Elisabeth

  • admin:

    du liebe erika

    auch wenn du nicht kartenspielst (Ich kanns auch nicht) deine gedankenspiele sind dafür umso kreativer und liebevoller. dabei darf man ruhig auch spielerisch werden 🙂 im spiel kommt man sich auch näher.
    alles liebe du LIEBE
    von babsi

  • admin:

    liebste gabriele seelenfrau
    weißt du ich bin sogar der meinung, dass es sogar einen plan gibt der uns diese gewissen karten gibt und uns auch schattenseiten beleuchtet werden. wir sind der schlüssel dazu, denn wir sind das licht
    danke für DEIN licht 🙂

    eine liebe umarmung von babsi

  • admin:

    liebste elisabetter
    und besser und besser..*freu*
    machst mich neugierig!;-)
    ich spiel auch gern offen mit dem nötigen raum, dass sich auch mein gegenüber öffnet….frei und gelöst…ja!!!

    alles alles liebe für dich*Lächel*
    babsi

  • admin:

    lieber jörg
    ich hab dich eben erst im spam gefunden, bitte verzeih!!!
    im spiel ist alles erlaubt lach solang es niemandem schadet. und ich gebs zu auch ich schummel gern hi und da 🙂
    aber meistens trag ich offene karten

    ganz liebe grüße von babsi

Kommentieren

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 607 mal aufgerufen
Heute: 399 Besucher
Besucher insgesamt: 146852
online: 3 Besucher
Webhost