Artikel-Schlagworte: „führen“

Zwei Menschen
Zwei Bilder
das eine ein buntes Durcheinander
aus Farbspielen,  Kleckser
und verschwommenen Grenzen
das andere fein säuberlich
Klare Linien und Ziele
aus Farbspielen
einheitlich und bunt
beide zusammen
eine gemeinsame und einzigartige Schaffung
(Babsi)

 Richtig. Es darf  Unterschiede geben. Zusammen ergeben sie etwas großes Ganzes. Jeder darf und soll SEINE Individualität einbringen und andere zulassen, sich einlassen, und zuhören. Sich zu öffnen für das, was andere sind und tun..und WIE sie es tun. Ergänzen, was schon da ist.
Ich lerne viel dabei, wenn ich sehe, wie viel verschiedene Möglichkeiten es gibt zu sehen, zu fühlen, zu hören…einfach nur wahrzunehmen und in mich zu gehen.
es gibt kein Falsch oder besser. Es zählt das, was wir gemeinsam daraus machen.
Unterschiedliche Sichtweisen können bereichern und neue Unkte, Kreise und Farben erschaffen und das gesamte Bild wieder anders erscheinen lassen.

Zusammen erschaffen wir
ein Kunstwerk aus vielen Gedanken, so bunt, wie das Leben ist.

Ein Weg dir vorgezeichnet
mit Sonnen und Schattenplätzen
du weißt noch nicht, wohin es geht
orientierungslos und trotzdem mit klarer Sicht
neugierig deinem Impuls folgend
gehst du weiter, ohne zu fragen, warum.
denn du weißt, du kommst an
auch, wenn du es jetzt noch nicht siehst.
(Babsi)

Auch, wenn ich es noch nicht sagen kann, wohin. Ich suche nach Möglichkeiten und Zielen, die nah genug sind, um sie zu sehen, zu fühlen…mit meinen Sinnen wahrzunehmen. Ich teste Abzweigungen und Sackgassen, gehe wieder zurück und suche etwas Neues. Die  Möglichkeiten sind da… und bald auch bereit, sich Bahn zu brechen…
wissend, dass es einen Keimling in mir gibt, der gefunden und gepflegt werden möchte
es braucht den Anstoss..in MIR

Erwartungen
über dich gebreitet
wie ein schwerer dicker Mantel
in dem du mit schweren Schritten
riesige Berge besteigen sollst
dessen Gipfel du noch nicht kennst
Erst das Ablegen der Lasten
bringt die Freiheit des Atmens
welcher dir klare Sicht
auf MEINEN Gipfel zeigt
die Leichtigkeit der Schritte
tragen mich weit
die Kraft wächst mit jeden Schritt
mit jedem Etappenzi
(Babsi)

Ich erlaube mir, Schritte zu setzen, die sich für MICH gut anfühlen.  Weil ich mich am besten kenne….auch wenn ich auf Widerstand stosse, oder “zu wenig mache”
Ein Schritt und noch einer
mal größer mal kleiner
Babysteps mit großer Wirkung führen auch mich zum Ziel

Ein kritisches Wort, an meinem Ohr ganz laut
diese Situation hast du dir nun selbst gebaut.
Hättest du nur auf mich gehört.
Hast du mir denn nicht richtig zugehört?
Wir möchten doch nur das Beste für dich
manchmal verstehst du es einfach nicht!

Danke, dass ihr euch so um mich sorgt und an mich denkt
und meine Richtung in verschiedene Bahnen lenkt.
Vieles mache ich so, wies euch gefällt
Doch manches braucht eben Zeit, die keiner kennt.
Manche Erkenntnis und Schritt ist noch am wachsen.
Den Weg dazu muß ich mir selbst überlassen.
und dann nach einiger Zeit
bin auch ich wieder zu neuen Zielen bereit
(Babsi)

Danke an alle, die mir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen :-)
Es ist gut gemeint, ich weiß. Doch nicht immer ist der Weg, den alle sehen auch der BEste..zumindest jetzt noch nicht. Ich lerne, manchmal braucht es einen Schubser, so wie jetzt…um wieder etwas klar zu sehen und für mich etwass zu verstehen

DANKE

ass

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt wirklich nur zwei Wege,
das Leben zu meistern:
als Opfer oder als tapferer Kämpfer.
Du mußt dich entscheiden, ob du agieren
oder reagieren willst.
Spiele mit deinen eigenen Karten oder
mit einem Stapel fremder.
Und wenn Du dich nicht entscheidest, wie Du
mit dem Leben spielen willst, wird es immer
mit dir spielen.
(Merle Shain)

Danke, lieber Ernst für deine schönen Zeilen, ich mußte nun einen Beitrag daraus machen :-)
Ja, ich kann mich täglich, minütlich neu entscheiden, was ich sen möchte. Möchte ich passiv bleiben und dem Leben nur als Zuschauer folgen oder möchte ich selber Regie führen? Wie auch immer ich mich entscheide ich BIN mitten drin im Leben. Ich habe alles in mir, was ich brauche um mein Leben selbst meistern zu können und selber zu entscheiden.
Ich bin mein Leben und habe immer einen Joker in den Karten wenn ich es wage, sie auszuspielen.

Das Ass das da zb heißt
Liebe
Mut
Lachen
entdecken
Offenheit…

mögest du viele Joker finden und zum Ass kommen :-)

familie_jhnkjmnmnbnb_kopie

 

 

 

 

 

Ihr Klang so klar und hell
Doch ging sie unter in den Wirrungen
Die da eingedrungen
Sie umkreisten und  ihr Licht zu verdecken
zetrümmerte stechende Träume
Es strahlte immer weiter
Geduldig und warm
Klar und hell
Bis sie gehört und wahrgenommen
Lass mich sprechen
Lass mich dich führen
Vertraue in mich und besonders in DICH
Durch die vergessenen Erinnerungen
zu DEINEN Wünschen, Ängsten, Träumen und Illusionen 
Wage es
Den Schmerz  und die Angst eines Gescheiterten zu fühlen
Dann siehst du auch den Weg
Der allein für DICH gezeichnet ist

Vertrau deinem Licht tief in dir
Und darauf
Dass DU ebenso hell leuchten kannst
Auch in der finstersten Dunkelheit…

(Babsi, Foto Pixelio)

Ich habe sie gehört

doch war zu verwirrt, wirklich wahrzunehmen+habe meine gedanken neu sortiert, ausgemistet

den Weg frei gemacht..

Ein guter Lehrmeister

PS: Ja das ist schon öfters Thema hier gewesen und es ist jedesmal ein neuer Anstoß für mich

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 579 mal aufgerufen
Heute: 40 Besucher
Besucher insgesamt: 128385
online: 0 Besucher
Webhost