Dankbar hülle ich mich ein
in einen warmen Mantel aus Freude und Glück
über jede Farbe, jeden Duft
und jedes kleine Licht in der Welt
die mir mehr und mehr das Leben gibt.

Lange ist es her,  da hab ich über Dankbarkeit geschrieben, habe mich gefreut über die Dinge, die sich in meinem Leben so ereignet haben. Jetzt ist es wieder Zeit. Zeit, den Blick wieder etwas zurückschweifen zu lassen und zu sehen, was berits da ist.
Immer, wenn Zweifel kommen, nicht gut genug zu sein für dies oder das, wenn sie mich fast zu zerfressen drohen, dann halte ich inne und horche in mich hinein. Sehe mich vor 2 Jahren, sehe mich JETZT..und plözlich fällt sie mir wieder ein, die Dankbarkeit für das, was ich habe. Etwas, was vielen so selbstverständlich erscheint und doch so wertvoll ist:

Liebe
Freundschaft
Die Fähigkeit zu fühlen, zu denken, zu geben und zu nehmen
Stärken in mir und anderen erkennen und nutzen.

Dankbarkeit empfinden zu können bedeutet: ich bin empfänglicher und aufmerksam für die „kleinen“, alltäglichen Dinge des Lebens oder auch den „Kleinigkeiten“, die andere mir schenken, zb ein liebevolles Lächeln oder ein „Ich mag dich!“
Der Frühling wirkt noch farbenfroher, die gute Laune wirkt ansteckend und die Lebensfreude wird größer.

Eine Erinnerung an die Dankbarkeit. Es gibt so viel, wofür es sich lohnt.

Ich freue mich darüber, Dinge und MOmente erleben zu dürfen von denen ich lange dachte, das geht (für mich) nicht bzw kann ich nicht. Plözlich sehe ich mich über mich über meine geglaubten Grenzen hinausschreiten…und es geht weiter! So geh ich nun zb einmal die Woche Tanzen und obwohl es sehr anstrengend ist, fallen die schritte leicht…weil sie aus Freude und Neugierde – aus meinem Herzen-kommen und gehen. Ob es nun alles glückliche “Zufälle” sind!?

Und ich bin dankbar für DICH und DICH und alle, die hier lesen und mich begleiten und einfach DA sind

14 Kommentare zu „an die Dankbarkeit erinnern“

  • Gina:

    Liebste Babsi,

    vor allem solltest Du ein dickes Dankeschön an Dich selber richten, an Deinen Mut und deine Kraft Dinge anzufangen und zu tun, von denen man Dir sagte “Das geht nicht, das kannst Du nicht”. Ein Danke, dass Du nicht aufgegeben hast und sicher oftmals über Deinen Schatten gesprungen bist.
    Und ich sage Dir danke, dass ich Dich kennen darf…

    Bussi Deine Gina

  • Hase:

    Liebste Babsi,

    DANKE, dass Du wieder so einen schönen Beitrag geschrieben hast und an die Dankbarkeit erinnerst. Es ist längst nicht mehr selbstverständlich, dankbar sein zu können. Immer wieder gibt es Gelegenheiten, für die wir bewusst danken können. Ich bin sehr sehr dankbar für alles geworden. Und ich spüre auch Deine Dankbarkeit in Deinen Worten. Das mit dem Tanzen finde ich so wunderschön, Du wagst es, Schritte auszuprobieren und Dankbarkeit zu empfinden, dass Du das erleben darfst. Ich bin für so vieles dankbar…. Lieder , die dies ausdrücken und mich bereichern , tun mir besonders gut. Auch kann ich Gott in meinen Gebeten für so vieles danken, was er mir täglich schenkt und schon geschenkt hat in meinem Leben. Ich bin auch sehr sehr dankbar, dass ich Dich kenne……. Deine Worte erreichen mein Herz und ich spüre große Dankbarkeit , die ich gerne aufnehme und auch gerne erwidere…..
    dankbare , herzliche Grüße
    Erika ♥

  • admin:

    liebste gina

    das ist sehr sehr lieb*Strahl* da kann ich auch nur ein ganz ganz dickes DANKE an dich rufen. ich finds schön, dass und v.a WIE wir uns gefunden haben.
    das danke an mich habe ich mir auch gegeben. war nicht so einfach aber doch sehr wirkungsvoll. manchmal baucht es etwas zeit, zu sehen und zu erkennen..
    bis ganz bald :-) )))
    bussi von babsi

  • admin:

    liebste erika
    da hast du recht.grade in den letzten wochen ertappte ich mich dabei, wie ich unzufriedenheit fühlte. spätestens dann ist es für mich zeit zu erinnern. was ich habe und v.a wen. menschen, wie dich und noch andere, die einfach da sind und so viel geben. das ist manchesmal noch so fremd únd trotzdem besonders.
    das tanzen hat auch eine eigene bedeutung für mich: neue schritte, mal aus dem gleichgewicht kommen und doch mit freude und warmen worten dabei sein.
    ich späre deine begeisterung immer, wenn du vom chor berichtest und seh dich sehr oft von mir und fühl mich, als ob ich dabei bin.
    ich freu mich auch sehr, dich zu kennen und sage DANKE liebe erika!!für alles!!!! deine lebensfreude ist ansteckend
    von herzen♥
    babsi

  • Liebte Babsi, und ich bin dankbar, dass Du wieder so schöne Beiträge schreibst! ;-) … Ja, an die Dankbarkeit kann “man” gar nicht oft genug erinnern, und auch mir hat das Lesen gerade so richtig gut getan, danke Dir dafür. Ich freu mich so für Dich über all die wundervollen Dinge, die Du Dir in Dein Leben gezogen hast. Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  • Wow, liebe Babsi, was für starke, schöne, tiefgehende Worte, Wortbilder, Bilderworte, Bilder.

    Danke für diesen Deinen Dank an die Dankbarkeit.

    Wenn wir das alle von uns selber sagen könnten: Ich vergleiche mit mir. Schaue zurück. Und bin dankbar für die Veränderung…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  • admin:

    liebste andrea
    ich freu mich sehr über deine lieben worte. und darüber, dass du trotz meiner blognachläßigkeit DA bist :-)
    und ich bin auch dankbar über das, was sich gerade bei mir tut uind sage es den betroffenen personen auch sehr gerne. es gibt noch einige herausforderungen, die auf mich warten. auch das werden wieder besondere schritte werden
    alles alles liebe von herzen nach düsseldorf :)
    von babsi ♥

  • admin:

    lieber ulf
    schööön, dich zu lesen *lächel* und deine gedanken dazu.
    es ist gut, dass es veränderung gibt. und wieviel wir verändern können, stimmts?:)
    liebe sonnengrüße aus wien zu dir
    von babsi

  • So schöne Zeilen, liebe Babsi.
    So viel hast du geschafft und schaffst es noch, und das immer wieder.

    Herzliche Grüße an dich,
    Martina

  • Liebe Babsi,

    bei deinem schönen Text über die Dankbarkeit dachte ich auch ganz spontan darüber nach, was mich dankbar macht – und was nicht. Zu beiden Fragestellungen fielen mir genügend viele Dinge ein. Es gab also nicht nur das, was ich gut und schön finde und worüber ich dankbar sein kann, sondern auch das andere, was ich nicht möchte, was ich ablehne oder nicht gut finde, und für das ich keine Dankbarkeit aufbringen könnte.
    Beides wird es immer geben, wie du dies ja auch eindrucksvoll beschrieben hast. Dennoch hast du dich bei all den aufkommenden Zweifeln für die Dankbarkeit entschieden. Und genau damit hast du den springenden Punkt benannt: Jeder kann sich (durch die Art der Fragestellung) für die Dankbarkeit entscheiden oder auch für die Unzufriedenheit. Und beide Entscheidungen, im Positiven wie im Negativen, haben Auswirkungen auf die Gefühle und auf das Erleben; so bringt die Entscheidung für die Dankbarkeit Glück, die andere Frust. Was mich betrifft, so schließe mich deinem guten Beispiel an, und entscheide mich lieber für das Glück.

    dankbare und liebe Grüße zu dir,
    dein Schlusslicht :)

  • Liebste Babsi,

    im Moment komme ich zu fast gar nichts, habe noch keinen Rhythmus und am ehesten nachts Zeit zu schreiben… ;-) aber ich komme immer wieder sehr gerne zu dir und freue mich auch jetzt über deine wunderbaren Gedanken, auch zu diesem Thema, das immer wieder auftaucht. Du kannst sehr stolz sein ~ und es ist wunder-voll, dass du es so sehr spürst!

    Viele sonnige Gedanken zu dir und eine liebe Umarmung ♥
    Elisabeth

  • admin:

    liebe martina
    danke für deine lieben zeilen. im mom glaub ich eher, dass ich stehen bleibe.aber es geht dann auch wieder weiter mit neuer kraft. das jahr ist noch jung *lächel*
    gglg babsi

  • admin:

    lieber dieter :)

    auch unzufriedenheit kann sich später immer noch zu etwas anderen wandeln. so hab ich es grade erlebt. und mich wieder daran erinnern können, wieviel gute gründe es gibt, einfach nur mal DANKE zu sagen. so auch an euch und dich.
    ich bleibe dran
    alles liebe von babsi

  • admin:

    liebste elisabeth
    das ist schön und freut mich sehr, dass du da bist und hier ist immer ein plätzchern frei für dich. nun spüre auch ich wieder langsam die schreibfreude…auch, wenn es nur langsam geht.
    ganz ganz liebevolle gedanken an dich♥
    babsi

Kommentieren

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 675 mal aufgerufen
Heute: 74 Besucher
Besucher insgesamt: 127459
online: 0 Besucher
Webhost