Kken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ein kleines Küken war allein am Wegesrand
jeder Wanderer, der es sah, nahm es ein Stück mit in seiner Hand
zu groß war die Angst, einfach loszugehen,
würde es alleine den Weg überstehen?
durch viel Mut und Überwindung dann und wann
schritt es immer mehr und mehr den Weg voran.
Viel wurde es von anderen überholt und gefragt
„Du bist doch viel zu schwach, dass du dich alleine wagst?“
Das Küken war traurig und blieb oft stehen.
Wie sollte es nun weitergehen.
Da sprach es ein freundlicherer Wanderer an:
„Hab keine Angst, mach DEINEN Weg und denke daran!
Deine innere Stimme wird dich leiten.
und viele liebe Weggefährten werden dich begleiten.
Vertraue in DICH und das Leben
Dann wird es dir immer wieder halt geben“
Dankbar hopste das Küken weiter
mit ihrem wunderwirkenden Begleiter.
Zuerst noch vorsichtig an der Hand,
doch bald, es sich schon überwand,
kleine und große Schritte selbst zu gehen
und die Welt mit ganz neuen Augen zu sehen.
Die Angst ging laaaangsam ab
mit jeder Erfahrung ein Stückchen mehr dem Himmel zugewandt
nahm mutig Hürden und Herausforderungen wahr
Wußte selbst oft nicht mehr, was hatte es nun getan?
Es begann immer mehr sein Licht zu entdecken
und seine Strahlen in die Welt zu senden.
So mancher Wanderer staunte und war voll Bewunderung und baff
dass dieses Küken es hatte so weit geschafft!
Das Küken hopst noch heute munter und heiter
und geht seinen Weg immer weiter

Und wer weiß vielleicht ist bald das kleine Küken
eine große Gans?:)
(by Babsi)

Durch veränderung passiert einfa<ch soviel und durch unsere Veränderung geschieht um uns Veränderung. Ich fühl mich noch oft als das kleine Küken, doch manchmal schon spüre ich, wie ich langsam der Kükenhaut entsteige…mich häute wie eine schlange und sehnsuchtsvoll versuche etwas mehr in den Himmel zu fliegen. Allein und frei. Ich lerne, wie Wokken schmecken können, wie schnell ich abstürzen kann aber wie ich auch die Kraft entwickel wieder nach oben zu kommen.
Ich KANN es…immer mehr und mehr durch alles, was schon gelernt und erfahren wurde. Ich wünsche euch einen wunderbaren Flug…getragen im Vertrauen an euch!

10 Kommentare zu „Ein Küken“

  • Liebste Babsi, ja beim Küken hab ich gleich an Dich gedacht, auch wenn ich Dich nie so genannt habe:-) Eine schöne Geschichte hast Du uns da geschrieben, danke, und wir haben doch alle etwas vom Küken in uns… jetz hoffe ich natürlich, dass Du nicht zu einer ganz grossen „dummen Gans“ wirst:-) Sorry, den konnte ich mir einfach nicht verkneifen…Lächelnde Grüsse Andrea

  • admin:

    du liebe andrea *grins*
    schön, dass sie dir gefällt!!ja, wir waren alles mal kleine küken. manche brauchen etwas, bis sie sich entwickeln, andere lernen sehr schnelll, sich durchzupiepsen 😉
    hmmm aus einem kleiner dummen gans kann doch nur eine große werden*zwinker* oder? na ich denk mal, ich strebe nach der klugen hausgans, so wie bei nils holgerson 🙂
    liebste piepsende grüße an dich, du munteres ganserl 🙂
    babsi

  • Liebe Babsi,
    ein Küken willst du sein, um gans zu werden? Sozusagen die gansheit des lebens erlangen?
    Siehst du dich so klein und schutzbedürftig – oder blickst du zurück?
    Ich meine ja, ein mensch ist ein zoo. Mal lahm wie eine schnecke, mal flink wie ein wiesel, trompetet herum oder zickt, zeigt krallen wie ein pfau (o!)und so weiter…
    Herzliche grüße, Jörg

  • Liebste Babsi,
    sorry, jetzt muss ich mal schmunzeln wegen der Kommentare von Andrea und Jörg… 😉
    Ich hab auch gleich an dich gedacht – aus dem Küken kann alles werden, nur kein Tiger 😉 aber etwa ein großer, wunderschöner, selbstbewusster Schwan *lächel*
    Danke dir für deine Zeilen, die so viel Mut machen!!! Pass gut auf dich auf!
    Eine herzliche Umarmung von Elisabeth

  • admin:

    lieber jörg

    uiii da kommt ja ein richtiger poet zum vorschein*Lächel*
    da denk ich gleich noch an das chameleon: wandelbar und anpassungsfähig, sind wir das nicht alle?;)
    ich fühl mich jetzt auch noch oft und gern als küken aber kaum noch schutzbedürftig.
    liebe grüße zu dir von babsi

  • admin:

    liebste elisabeth
    du weißt doch: lachen ist durchaus erwünscht!!
    ein tiger ist ja ganS nett aber so wirklich identifizieren kann ich mich nicht mit ihm, außer den krallen *Lach*
    du bist schon ein wunderschönes schwanenmädel und ziehst deine bahnen über unseren horizont:)
    immer mehr komm ich in die luft!!!
    allerliebste schwanengrüße zu dir, du liebe
    von babsi

  • Liebe Babsi,

    auch ich dachte zuerst an einen elegant und stolz auf dem Wasser treibenden Schwan, als ich die Geschichte las (wahrscheinlich etwas vorbelastet durch Hans Christian Andersen). Schön, was Du da über Veränderungen schreibst – wenn Du Dich veränderst, verändert sich auch alles andere! Wahrscheinlich sehen wir Dich schon bald über die Donauauen hinwegfliegen 🙂

    Alles Liebe,
    Jürgen

  • Erika:

    Liebste Babsi,
    danke Dir für diese schöne Kükengeschichte. Auch das Bild spricht schon für sich. Das Küken, so klein und zart und doch so lebendig und seinen Weg weitergehend. Ich glaube, es muss keine große Gans geben, es kann kükenhaft seine Kraft ausleben und daran wachsen.
    Liebe Grüße
    herzlichst Erika

  • admin:

    lieber jürgen
    eigentlich dacht ich au´ch an den schönen eleganten schwan und dann hat es sich verselbstständigt lach…außerdem passt zur schwanengeschichte eher das häßliche entlein zuerst und es sollte ja doch eher eine eigene geschichtenversion sein 🙂
    das mit dem durchstarten üb ich noch, bin aber schon eifrig am flügelputzen *lach*
    herzlichste grüße von
    babsi

  • admin:

    liebste erika 🙂
    ein küken wird immer in mir bzw uns stecken 🙂 dafür bin ich einfach zu sehr kind und fühl mich sogar schon sehr wohl beim herumpiepsen.
    als kind hatte ich schon den wunsch, dass ich als erwachsener meine kinderwelt nie ganz verlassen möchte. hat es sich erfüllt?;) nun dann müßten wir erst klären, ob ich nun erwachsen bin *pieps*
    herzallerliebste grüße an dich
    von babsi

Kommentieren

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 3287 mal aufgerufen
Heute: 64 Besucher
Besucher insgesamt: 145596
online: 3 Besucher
Webhost