Artikel-Schlagworte: „klein“

Leicht und frei geht sie durchs Leben
in sich verkörpernd noch manchmal das unbeschwertes Kind
das spontan, voller Neugierde ist
und Kleinigkeiten zu etwas ganz Großen werden.
Sie ist
einfach liebenswert,frendlich
das nette Mädchen von neben an.
Für sie gab es nur diese Welt

Doch dann ein kleiner Moment
in der ein Schmetterling sie streift
zart im Gefühl – wie ein Kribbeln.
Warm und doch völlig ungewohnt
findet Unbekanntes im Herzen Platz
Jemand spricht ganz leise und zärtlich
und das Herz öffnet sich ganz weit
die Liebe, die sie bis zu diesem Zeitpunkt spürt
hat nun ein neues Gesicht
fremd und doch vertraut strahlt es sie an
voll Neugierde folgend
wohin es auch geht,
sie spürt, dass LIEBE sie führt
(Babsi)

frage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer nichts weiß und weiß nicht,
daß er nichts weiß, ist ein Tor – meide ihn.
Wer nichts weiß und weiß,
daß er nichts weiß, ist bescheiden – belehre ihn.
Wer etwas weiß und weiß nicht,
daß er etwas weiß, ist im Schlafe – wecke ihn.
Wer etwas weiß und weiß,
daß er etwas weiß, ist weise – folge ihm.

(Sokrates)

Doch wer sagt uns, was Wissen ist und was „man“ wissen sollte? Die Schule? Die Eltern? Freunde? Politiker?
Wer bestimmt, ob ich etwas weiß oder nichts oder zuwenig oder zuviel weiß?

Wie oft ist es mir schon passiert, dass ich mich in einem Gespräch gefühlt habe, wie ein kleines Kind, weil ich nichts wußte über den Inhalt oder das Drumherum.
 Wie oft hab ich mich selber fertiggemacht und mir gesagt „Ich bin dumm“
Jetzt erlebe ich immer wieder auch Situationen, in denen ich etwas weiß und andere wissen weniger. Ist es denn wirklich wichtig, wer mehr weiß und kann? Wenn zusammen gearbeitet wird und der Blick auf das gelenkt wird, was das Gegenüber kann und weiß, kann ein wunderbarer Austausch stattfinden und jeder erfährt einen wertschätzenden Respekt und Bereicherung. Neue Möglichkeiten entstehen in der Zusammenarbeit, denn 2 oder mehr Köpfe wissen mehr als einer. Die Qualität machts.
Ich weiß zb nichts über Politik (Oder sagen wir mal: es interessiert mich zu wenig) und weiß dafür in anderen Bereichen wieder etwas mehr. Ich kann mit dem Wissen in und um mich leben und lasse mein Herz sprechen (und  mitdenken)

und was MICH angeht: ich weiß nicht viel aber das, was ich weiß, das teile ich gerne mit 
(Foto: www.pixelio.de , Friese 1962)

Dreamteam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich meinte immer, um in Frieden mit der Welt zu leben, um die Menschen zu lieben und die heilige Natur mit wahren Augen anzusehen, müßte ich mich beugen und, um anderen etwas zu sein, die eigene Freiheit verlieren. Ich fühle es endlich: Nur in ganzer Kraft ist ganze Liebe
(Johann Christian Fröhlich Hölderlin)

In MEINER Ganzheit liegt die Kraft und mit der Kraft kommt auch LIebe. Ich fühl mich stark und spüre den Glauben an MICH, an DICH, an uns. Schwach wird stark und klein wird groß – IST groß!
Ich brauche mich nicht mehr zu beugen, denn ich bin stark genug, mich alleine und sicher zu tragen. MIt dem Motor aus Vertrauen und Zuversicht, meine Wünsche und Ziele zu erreichen

zwei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Plötzlich war es wieder da
das Gefühl von Größe und Dominanz, das genau DIR gegenübersitzt
alles wird direkt angesprochen,
nichts ausgelassen
obs den anderen passt oder nicht, zählt nicht.
früher schon mal erlebt
doch diesesmal gibt es eine Begegnung
auf GLEICHER Augenhöhe
jeder mit demselben RECHT
voll Respekt
der von BEIDEN ausgeht
und mich von meiner starren Ängstlichkeit
in eine neue Dimension von Selbst – Bewußtsein trägt.
(Babsi)

 

Vor einigen Jahren hatte ich einige  Bekannte in meinem Leben, die „sehr stark“ für mich waren. Sie zeigten Dominanz und Stärke und standen mit beiden Beinen im Leben. Wie habe ich diese Menschen damals „verehrt“ , da sie genau das ausstrahlten, was mir noch fehlt. Ich opferte…auch meine eigene Freiheit…nur um mir diese Aufmerksamkeit zu behalten.
Diese Bekannten gibt es nun nicht mehr in meinem Leben, denn es waren für mich, näher betrachtet, ENERGIERÄUBER. Nun habe ich in einem Seminar wieder jemanden kennengelernt, mit genau diesen Eigenschaften…..sehr polarisierend, wie sie selber zugibt. Es ist eine Begegnung auf einer Ebene…und es ist eine weitere Lernerfahrung…neue Herausforderung um zu sehen, wie weit kann ICH gehen? Wie weit möchte ich, dass andere bei MIR gehen. Noch immer FÜHLE ich mich als der Schwächere…aber stark genug zu wissen: Wir haben beide RECHT und ich kann und darf mit meiner “Sanftheit” mich gleich groß und wertvoll fühlen, wie mein Gegenüber.

Kken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ein kleines Küken war allein am Wegesrand
jeder Wanderer, der es sah, nahm es ein Stück mit in seiner Hand
zu groß war die Angst, einfach loszugehen,
würde es alleine den Weg überstehen?
durch viel Mut und Überwindung dann und wann
schritt es immer mehr und mehr den Weg voran.
Viel wurde es von anderen überholt und gefragt
„Du bist doch viel zu schwach, dass du dich alleine wagst?“
Das Küken war traurig und blieb oft stehen.
Wie sollte es nun weitergehen.
Da sprach es ein freundlicherer Wanderer an:
„Hab keine Angst, mach DEINEN Weg und denke daran!
Deine innere Stimme wird dich leiten.
und viele liebe Weggefährten werden dich begleiten.
Vertraue in DICH und das Leben
Dann wird es dir immer wieder halt geben“
Dankbar hopste das Küken weiter
mit ihrem wunderwirkenden Begleiter.
Zuerst noch vorsichtig an der Hand,
doch bald, es sich schon überwand,
kleine und große Schritte selbst zu gehen
und die Welt mit ganz neuen Augen zu sehen.
Die Angst ging laaaangsam ab
mit jeder Erfahrung ein Stückchen mehr dem Himmel zugewandt
nahm mutig Hürden und Herausforderungen wahr
Wußte selbst oft nicht mehr, was hatte es nun getan?
Es begann immer mehr sein Licht zu entdecken
und seine Strahlen in die Welt zu senden.
So mancher Wanderer staunte und war voll Bewunderung und baff
dass dieses Küken es hatte so weit geschafft!
Das Küken hopst noch heute munter und heiter
und geht seinen Weg immer weiter

Und wer weiß vielleicht ist bald das kleine Küken
eine große Gans?:)
(by Babsi)

Durch veränderung passiert einfa<ch soviel und durch unsere Veränderung geschieht um uns Veränderung. Ich fühl mich noch oft als das kleine Küken, doch manchmal schon spüre ich, wie ich langsam der Kükenhaut entsteige…mich häute wie eine schlange und sehnsuchtsvoll versuche etwas mehr in den Himmel zu fliegen. Allein und frei. Ich lerne, wie Wokken schmecken können, wie schnell ich abstürzen kann aber wie ich auch die Kraft entwickel wieder nach oben zu kommen.
Ich KANN es…immer mehr und mehr durch alles, was schon gelernt und erfahren wurde. Ich wünsche euch einen wunderbaren Flug…getragen im Vertrauen an euch!

babsi1981

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebste kleine Babsi!

Lange Zeit konnte ich dich nicht finden, bis du mir mit deiner liebevollen Art wieder begegnet bist. Erst hast du zaghaft gegen die Tür geklopft, ganz leise und schüchtern und es dir in meinem Herzen gemütlich gemacht, hast es warm erstrahlen lassen, mir dein offenes, fröhliches Kinderlachen geschenkt, dass durch mich weitergetragen wird voller Liebe und Freude. Ich freue mich so sehr, dass ich wieder einen innigen Kontakt zu dir gefunden habe, kleines liebevolles Wesen.
Ich nehme dich an der Hand und wenn du es willst auch in den Arm, möchte dir deine Sehnsüchte nach Liebe, Aufmerksamkeit und Vertrauen stillen..und dir zeigen: Ich bin IMMER für dich da!
Gerade hast du das Laufen gelernt, später als andere Kinder dennoch DU  HAST ES GESCHAFFT. In dir steckt soviel Kraft und Energie, die du immer wieder einsetzen kannst. Du bist etwas Besonderes, weil du MEIN KIND bist. Ganz egal, welche Hürden du noch in deinem Leben nehmen mußt, es warten noch mehr Freude und Schönes auf dich. Verliere dein Lachen nicht und hab keine Angst, vor Ablehnung anderer. Behalte dir deine Spiel und Entdeckerfreude.
Gehe deinen Weg mit offenem Herzen, gehe ihn bewußt mit deiner Entdeckerfreude…in DEINEM Tempo. Es gibt nur den richtigen Weg, wenn du dich von deinem Herzen führen läßt. Dein Blick, so klar und auch manchmal  traurig, deine Hände strecken sich der Welt voller Spannung entgegen und sagen: Ich bin DA, ich möchte Liebe geben und bekommen, spielen und Lachen.
Komme zu mir und lege dein kleines Herz in meine Hände. Ich erwarte dich mit offenen Armen. Will dir helfen, dich frei zu entfalten, dir alles zeigen und auch selber alles ausprobieren lassen, wovon du oft und gerne ferngehalten wirst. Diese Erfahhrungen sind so wertvoll Und trotzdem bist du von mir behütet, kleiner Schatz.
Wenn du traurig bist  weil dir irgendetwas nicht gelingt, so denke daran, dass es ganz viele Möglichkeiten gibt..auch für DICH. Habe freude und Spass daran, diese zu entdecken.

Du hast dir immer gewünscht, auch wenn du erwachsen bist, in deiner kleinen Welt soll es immer einen Platz für dich geben. Einen Ort an dem du ganz Kind sein darfst…diesen PLatz möcht ich dir immer geben. Ich möchte dir sagen und zeigen, dass es keinen Grund gibt, Angst zu haben, davor etwas “anders” zu sein als andere…es ist DEINE Gabe, daraus für dich und für andere etwas daraus zu machen. Deine kinderaugen sehen so viel und lassen mich vieles wieder sehen.

Du schaffst ALLES, in dir IST alles, auch wenn es langsam ist. Jeden kleinen Schritt gehst du mit Freude und Hingabe an das Leben und an dich. Dein reines Herz strahlt durch mich hindurch.
Ich bin da für dich mit all meiner Liebe .
DANKE, dass es DICH gibt du kleine sonnige Babsi und dass du mich auch so liebst, wie ich bin!
DANKE dass du als große Babsi, mir kleinen Babsi Wärme und Trost spendest.
Ich möchte und werde diese Verbindung mit dir nicht mehr missen und ihn mehr und mehr vertiefen. Du und ich sind eins und das Foto von dir wird mich von nun an immer begleiten.
DANKE, dass DU bei mir bist!
DANKE, dass du soviel gibst und  ich soviel von dir lernen kann und behalten durfte bis jetzt.
Ich hab dich lieb, du kleiner Goldschatz!

PS: Das Foto ist aus dem Jahre 1981, da war ich gerade 2 *g*

(Ein ganz liebes DANKE an Elisabeth, du hast mich u.a wieder an meine kleine Babsi erinnern lassen!!♥)

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 531 mal aufgerufen
Heute: 44 Besucher
Besucher insgesamt: 126456
online: 0 Besucher
Webhost