Artikel-Schlagworte: „kennen“

Ein Lächeln, ein paar nette Worte, eine Berührung, eine Umarmung. Sie war eine Frau, die sehr viel Liebe gab und geben konnte. Jeder, der in ihre Nähe kam, spürte sofort diese liebevolle Wärme, die sie umgab. Sie schenkte jedem etwas durch ihre Aufmerksamkeit, hatte immer ein offenes Ohr für jeden. Sie merkte dabei nicht, dass sie bei dem, was sie aussendete nichts zurückbekam. So sendete sie immer weiter und weiter..doch sie konnte nichts von den anderen an sich heranlassen und erstickte alle versuche in noch mehr Hingabe.
Eine liebe Seelengefährtin nahm sie eines Tages liebevoll an die Hand und sprach:“ Du empfindest soviel LIebe und Hingabe für jeden, der dich umgibt. Doch diese Liebe empfindest du nicht für DICH. Erst, wenn du deine LIebe auch mit DIR teilst, dann trägst du suie auch mit deinem ganzen Herzen in die Welt“
Selbstliebe ist ein Geschenk an dich von Aufmerksamkeit, dein bewußtsein an Stärke, dass du fühlst. WEnn du es spürst und verstehst, kannst du es weitergeben.“
Die Liebe ist ein Geschenk, auch für dich an dich. In dem Gedanken, dass auch du verdienst, was du zu Geben bereit bist, verstärkst du deine Energie und Kräfte deiner Hingabe.
Selbstliebe heißt, dass DU, wie jeder andere auch, das Beste verdient im Leben. Denn du bist in Liebe entstanden und geliebt worden und wirst geliebt.
Erlaube dir, groß zu sein, sooo groß, wie alle in deiner Umgebung.
Sei gut zu dir,so kannst du auch andere gut zu dir sein lassen.

blume

 

 

 

 

 

Nichts bleibt,wie es ist, auch ich nicht….
realistische Träumerin,
träumende Realistin,
pesimistischer Optimist,
distanzierte Kontaktfreudige,
erfahrene Naive,
intelligent bis dumm,
ehrlich bis falsch,
frech aufgedreht bis still
unterhaltsam bis langweilig
überzeugter Idealist
Reguläres Orginal
liebe Kretzn

was bin ich für dich?
wer bist du?
(by Babsi)

Ich denke viel darüber nach wie ich wohl auf andere wirke.
Was für eine Babsi bin ich denn in ihren Augen??
In den letzten Monaten lernte ich so einige neue liebe Menschen kennen, auch hier beim Bloglesen und schreiben, durch meine Ausbildung oder auch das Selbstliebeseminar was ich im Dezember machte. Es sind sehr liebe Kontakte geworden zum Teil wofür ich sehr dankbar bin.
Was mir auffällt, dass viele denken, dass sie den anderen wirklich kennen? Tun sie das? Ich kann nur von mir reden, ich tu es nicht. Ich habe mir von euch ein bestimmtes Bild gemacht dem immer wieder neue Einzelteile hinzugefügt werden und auch neue Farben. Jeden Tag lerne ich euch alle in einem neuen Licht kennen. Auch wenn vieles bestehen bleibt vom alten Bild. Kenne ich doch nur das, was ich zu kennen glaube.
Meine Mutter hat letztens in meinem Blog gelesen. Sie sagte mir daraufhin, dass sie mir nicht zugetraut hätte, so was zu schreiben.

Ein Mensch hat soviel unterschiedliche Seiten wie es Farben auf der Welt gibt. Wir können nie in das Innere des Menschen schauen, wir können uns nur auf unser Bauchgefühl verlassen und uns mit diesen Menschen immer tiefer einlassen.
Seine Farben und seine Eigenarten kennenlerrnen.
Sein Vertrauen gewinnen
Vielleicht zeigt dann grade jjemand, der uns anfangs nicht so sympatisch erschien eine andere Seite?

Manchmal komm ich auch drauf, dass ich mich selber immer wieder neu entdecke…

Egal,  welchen Teil ich kenne vón euch allen, die ihr grade mich begleitet.

ich mag DICH 🙂

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 393 mal aufgerufen
Heute: 202 Besucher
Besucher insgesamt: 143859
online: 13 Besucher
Webhost