gemeinsam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da passiert es einfach. Eine Begegnung, die dich berührt und dein Herz vor Freude höher schlagen läßt.
Ich spüre, mit diesen Menschen möchte ich mehr Kontakt, mehr gemeinsamen Austausch.
Ich sehe das Gute in diesem Menschen und fühle mich inspiriert und getragen von einer gemeinsamen Welle.
Einfach schön ist es, dieses Miteinander, ein Stück des Weges in Freundschaft zusammenzugehen.
Doch schon warnen dich auch Stimmen aus dem Hintergrund. Sätze, wie:
„ Die meisten Menschen denken doch nur an sich“
„ Die sind nicht an dir interessiert, sondern will nur Geld/ Geschäft mit dir machen“
„ Sei nicht so leichtgläubig, du wirst nur wieder enttäuscht. Sei vorsichtig!“
Sätze, die oft liebe- und sorgenvoll gemeint sind, manchmal auch belastet durch eigene bittere Erfahrungen.

Doch ich WILL vertrauen und ich WILL glauben. Dass es auch andere gibt, denen die Begegnung, das Gemeinsame wichtig ist
Dem Mißtrauen, was uns oft eingepflanzt wird zum Trotz, vorsichtig und Schritt für Schritt sich näherkommen
von Herzen glauben und hoffen,  dass offene Herzen auch immer auf offene Herzen (und Arme) treffen.

Denn wenn ich selber offen auf die Menschen zugehe dann bin ich auch “empfangsbereit” mit all meinen Sinnen Die Angst vor Enttäuschung wird mehr umgewandelt in ein einfühlsames Näherkommen..in der Geschwindigkeit, die für beide passt. Denn es gibt sie ; Seelen, die genau wie du auf der Suche nach Gefährten sind.

Ich danke allen, die auch mir dieses Vertrauen und diesen Glauben schenken und auch allen, die mir in guter Absicht gerne raten und mich beschützen möchten.
 (vielleicht gerade deshalb, weil ich so schön zerbrechlich wirke?*lächel*)
Danke für jeden Moment, den wir teilen, jeder davon ist kostbar.

19 Kommentare zu „Der gute Glaube“

  • Liebe Babsi,

    schön, dass Du Dir den Glauben an das Gute im Menschen bewahrt hast und auch weiter pflegen möchtest. Wir leben in einer Zeit der Extreme. Da gibt es sicher viele, die nur um sich selbst kreisen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch immer mehr, die ihr Herz für andere öffnen. Und Du bestimmst durch Dein Sein, welchen Menschen Du begegnen darfst. Denke Liebe, fühle Liebe, sei Liebe – und Du wirst genau das in allem finden, was Dir begegnet.

    Es ist schön, dass es Dich gibt und gerade Deine “Unvollkommenheit” macht Dich zu einem vollkommenen Menschen!

    Alles Liebe,
    Jürgen

  • Liebe Babsi,
    schön und hoffnungsvoll schreibst du das.
    Und manchmal hilft Hineinspringen ins kalte Wasser – um zu entdecken, dass es angenehm warm ist – und trägt…
    Liebe Grüße, Jörg

  • Hase:

    Liebste Babsi,
    danke Dir für Deine Gedanken (verstehe…..), das süße Bild, über das alleine könnte ich schon viel schreiben….
    DA ist es wieder, das alte Muster, auf andere hören oder lieber der eigenen Intuition folgen….?????????Ich spüre doch am besten, wie ich mich fühle dabei, was es mir bringt, diese Begegnung…. Die Ängste werden gefüttert von den Meinungen , die plötzlich im Raum stehen. Du alleine entscheidest und machst die Erfahrung, wie weit Du vertrauen kannst. Das ist der eigentliche Lernprozeß dabei. Endlich Dir selber vertrauen und an das Gute glauben können trotz aller Widerstände. Das habe ich auch erlebt, warnende Stimmen, Negatives anheften, aber das Gute und Weise an der Sache ist doch, dass ich daraus was lernen muss und kann. Ich habe mich auf meine Gefühle eingelassen, auch wenn es nach einer Zeit wieder an LOSLASSEN ging, aber das war die Zeit, die ich dazu brauchte. Liebste Babsi, ich wünsche Dir, dass Du auf Dein inneres Gefühl vertrauen kannst, egal was die anderen sagen. Denen kann man es sowieso nicht allen recht machen. DU musst für DICH entscheiden, auch wenn es manchmal schwer ist. Aber dadurch lernst Du immer mehr Dich kennen, was Dir guttut, was Dich wärmt, was Du dadurch weitergibts, es muss nicht gemacht werden, es ist DA wenn es das Richtige ist.
    Allerherzlichste Grüße
    ganz lieb umarmt Dich
    Erika

  • Hase:

    P.S. da singt doch grad Nena im Radio : Ich weiß selber, was für mich am besten ist…… :-)

  • Liebe Babsi,

    ist das ein süßes Foto und so passend. :-)
    Ich liebe Teddybären. :-)

    An das Gute im Menschen zu glauben, empfinde ich nicht als leichtgläubig. Leichtgläubig wäre es, wenn man Signale empfängt, die eindeutig nichts Gutes vermuten lassen und man trotzdem darauf reinfällt. Wenn man verliebt ist passiert sowas natürlich auch schon mal, weil man dann weniger gut sieht. ;-)

    Aber an das Gute im Menschen glauben, finde ich schon wichtig und richtig. Weil es das gibt, das Gute im Menschen. Und wie sollte man sonst glücklich leben können, wenn man nicht glaubt, nicht vertraut?

    Ja, manchmal ist es nicht einfach an das Gute zu glauben, wenn man negative Erfahrungen gemacht hat. Aber es ist erstrebenswert. :-)

    Liebe Grüße an dich,
    Martina

  • admin:

    lieber jürgen
    woow, du warst ja schnell gestern :) ) und so tolle worte gleich. besonders gefällt mir der satz:
    Denke Liebe, fühle Liebe, sei Liebe – und Du wirst genau das in allem finden, was Dir begegnet
    ich möchte diesen glauben auch nicht verlieren und viele liebe menschen (auch hier im blog) bestärrken in mir dieses gefühl immer wieder, dass es gut so ist.
    schön, dass DU da bist *lächel*
    vollkommene liebste herzliche babsigrüsse :)

  • admin:

    lieber jörg

    na, wenn mir bei deinen lieben worten nicht warm wird..*Lächel* und draußen scheint grade so schön die sonne.
    wir können nie wissen, was in einem anderen so vorgeht…und solang ich schwimmen kann, falls es mit dem tragen doch nichts wird, dann lohnt sich doch der versuch des sprunges :)

    ganz liebe grüße von babsi

  • admin:

    liebste erika
    du schreibst mir so aus der seele *Strahl* was für eine schöne mutmachende ergänzung. ich verstehe…und spüre, was du schreibst so stark.
    in diesem strudel voll verwirrender gefühle erkennen, welches MEINE gefühle sind. und was daraus die unsicherheiten, die durch andere meinungen entstehen. ich lerne gerade sehr, auf MEINE zu vertrauen und da bringt mich im mom so viel aus dem gleichgewicht.
    VERTRAU DIR heißt mein satz da…und ich weiß, in den warnungen so mancher steckt liebe und sorge..doch meine lernschritte, die kann nur ich gehen..
    danke für deine lieben gefühl- und lichtvollen worte, du liebe!!!ja, ich weiß es selbst…*sing*
    allerliebste verbundene grüsse von babsi ♥

  • admin:

    liebe martina
    schön, dass du da bist *freu*
    ich liebe auch teddys, egal ob aus stoff, oder lebendige…alles was zum kuscheln ist :)
    ja, diese erfahrungen, dass ich oft signale einfach ignoriert habe, das ist mir oft passiert, allerdings bei frauen *Lach* ich hatte einfach sowenig selbstbewußtsein, dass ich dankbar war für jede aufmerksamkeit, die über blossen smalltalk hinausging. bei männern war ich komischerweise dafür immer sehr vorsichtig und hab mich schnell zurückgezogen…..!
    ich denk, darum bekomme ich ja dauernd so viel gutgeneinte ratschläge. doch, wie soll ich denn rausfinden, wie der andere ist, wenn ich mich nicht einlasse…und dabei natürlich eine bestimmte grenze ziehe.
    ich bleibe dabei…und freu mich, dass es auch noch andere menschen gibt :) )

    alles alles liebe von babsi

  • Ich denke auch, vom Grundsatz her gibt es in jedem Menschen etwas Gutes. Schwierig ist es herauszufinden, doch allein Mißtrauen ist sicher ein nicht so guter Berater dabei. Gut, es ist nicht leicht einen Kompromiß zwischen Mißtrauen, Vertrauen und gesundem Menschenverstand zu finden, doch gibt es ihn. Und ich denke mal, das kann man immer nur selbst herausfinden, da helfen kaum gute Ratschläge. Ist nicht einfach, wenn man schon 10x auf die Nase gefallen ist, enttäuscht wurde, tja, was bleibt, zurückziehen oder weiter versuchen. Ich würde immer weiter versuchen…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

  • Flurina:

    Liebste Babsi :)

    Was für wundervolle Worte, danke dafür. Schon oft wurde ich enttäuscht, weil ich ZU viel gab?!??? (Gibt es das überhaupt?*?*?) Seit ich mehr auf mich horche, mein Baugefühl höre, geht es mit mir und meinen Mitmenschen ganz viel besser. Ich hatte oft das Gefühl, “ausgenutzt” zu werden, was dann auch dazu führte, dass Freundschaften nur dann Freundschaften waren, wenn ich gab. Im Laufe der Zeit musste ich mich von all diesen “Freunden” trennen, die mir nicht gut taten. Und als ich diesen Schritt wagte, öffneten sich ganz viele, andere Türchen. Ich lernte Menschen kennen, die mich schätzen und lieben… und ich im Gegensatz Sie genauso.

    Mein Herz ist weit offen. Da gibts so vieles, und manchmal denk ich, wie toll das ist, dass die Mauer etwas schützt, aber nicht versperrt. :)

    Ich glaube vollkommen an das Gute, die Liebe, Gerechtigkeit… und ich glaube, dass DU ein wundervoller Mensch bist!

    Ganz liebe Grüsse und einen schönen Abend, Flurina :)

  • Dori:

    Liebste Babsi,

    neugierig und offen wie ein kleines Kind – so möchte ich immer noch sein. Sicherlich bin ich schon oft enttäuscht worden, aber das heißt ja nicht, dass es bei der nächsten Begegnung wieder so sein muss!

    Das, was Du in Deinem Leben zulässt, beschließt letztendlich ganz alleine Du, und niemand anderes sonst.

    Sich öffnen ist wichtig, und sich abgrenzen ebenso, seine Grenzen setzen, die andere nicht überschreiten dürfen.

    Denn schließlich bist Du der wichtigste Mensch in Deinem Leben.

    Allerliebste Sonnengrüße
    von Dori

  • admin:

    lieber kvelli

    du hast den spagat den ich meine sehr gut beschrieben. diese mitte zu finden…es geht, wenn ich auf meine stimme höre. doch dann mischen sich auch gefühle, wie angst oder verletzter stolz ein…und wir bleiben im schneckenhaus.
    ich bin zu neugierig, um da lang zu bleiben :) )
    ich wünsche dir noch viele für dich schöne begegnungen
    alles liebe von babsi

  • admin:

    du liebe flurina :)
    wie schön und lebendig du das beschreibst….ich verstehe das sehr sehr gut. auch ich habe mich sehr oft ausnutzen lassen, weil ich mich als kleiner und wertloser gefühlt habe und erst gaanz langsam komme ich aus dieser spirale raus, lerne, dass ich wertvoll bin und auch so gesehen werde…so wie jeder einzigartig und besonders ist…auch DU!:)
    ich bin dankbar, dass ich gebe und auch bekomme. zuviel geben gibt es für mich nicht. und dein herz weiß, was du brauchst und wer dir guttut….es führt uns sicher.

    danke für DICH und deine schönen worte :)
    liebste herzensgrüsse von babsi!!

  • admin:

    liebste dori

    das ist die schöne goldene mitte, diese balance aus vertrauen und abgrenzung zum eigenen schutz. wer sich selber wichtig nimmt, der findet auch leicht den weg der inneren stimme.
    enttäuschungen gehören dazu, doch die guten und schönen erfahrun´gen machen vieles wieder gut.

    alles liebe für dich. ich wünsch dir wunderbare herzliche begegnungen :) )

    babsi

  • Was für ein süßes Bild, liebste Babsi!

    Ja… du schreibst über etwas, was ich auch nur zu gut kenne… all diese Zweifel… und trotzdem öffne ich immer wieder mein Herz und gehe auf die Menschen zu, bereit, mich einzulassen… und zu lernen… Nur so kann ich auch all das Schöne am Wegesrand sehen und genießen…

    Ich wünsche dir weiterhin viel Mut und auch viel Freude bei all deinen wunderbaren Begegnungen!
    Allerliebste Herzensgrüße, Elisabeth

  • admin:

    guten morgen, liebste elisabeth

    wie schön*Lächel*, ich spüre, dass auch du immer dein herz für andere öffnest und sieh nur, was alles zu dir zurückkommt. auch wenn manche nicht wollen oder können, es zählt, was beide darausmachen. und unser offenes herz ist die beste basis dazu.
    ich arbeite daran, mehr und mehr auf mich zu hören

    pass auf dich auf, auf dich und dein offenes großes herz ♥

    liebste grüße von babsi

  • Liebste Babsi, der gute Glaube- ja ich bin da ganz Deiner Meinung. Ich habe mich auch für den guten Glauben entschieden und wenn ich in den Menschen Gutes sehe und Gutes “erwarte”, dann bekomme ich das auch. Wenn ich mit Misstrauen und Zweifeln auf die Menschen losgehe, dann bekomme ich genau das zurück… Der gute Glaube…ja ich habe ihn…Näherkommende liebste Herzensgrüsse Andrea

  • admin:

    liebste andrea

    das war mir klar, dass DU zu diesen menschen zählst, allein durch das was und wie du schreibst.
    genau, wqas du aussendest, kommt zu dir zurück. auch, wie ich mit mir selber umgehe.
    aufnehmende platzmachende herzensgrüsse von babsi :)

Kommentieren

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 575 mal aufgerufen
Heute: 1 Besucher
Besucher insgesamt: 123654
online: 1 Besucher
Webhost