Artikel-Schlagworte: „alt“

Als Schwelle zu etwas
was völlig neu ist
fremd und unberechenbar
steht sie offen mit einem Schild:
“Tritt ein, in eine neue Welt”
Du kannst wählen,
wie weit du diese Türe öffnest
oder noch zulassen möchtest.
Einen Blick durch den Türspalt, was sein KÖNNTE
hast du schon erhascht
Umgeben von neuen Farben.
einem neuen neuen Duft des Lebens
lockend und verführend.
Du kannst mitnehmen
was du möchtest
aus deiner alten Welt
die immer ein Teil in dir sein wird
Du hast den Schlüssel
(Babsi)

Manchmal kommt man zu so einer Türe
Diese Türschwelle ist der Anfang von etwas Anderem. Noch stehe ich davor und gehe zaghaften Schrittes. Vieles, das einfach da ist und angenommen werden möchte, um in meinem Herzen Platz zu finden. Veränderungen rücken immer näher und näher, begleitet von Freude und etwas Angst..einem Kribbeln. So viel wartet. Meine innere Stimme spricht undflüstert: VERTRAUE DIR!Denn DU bist dein bester Kompass. Was du auch zurückläßt, deine Liebe in dir bleibt da und wird stärker und stärker werden, auch hinter dieser Türe in der Unbekanntes aber auch Schönes passiert, alte Sicherheiten gehen und neue kommen. Gefühle werden sich entwirren und Klarheiten bringen.
Vertraue dir und spüre die Kraft, dass du auch das Neue schaffst

himmel11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wohin gehen sie,
wenn wir glauben, sie endgültig besiegt zu haben?
Warum lauern sie immer noch auf uns,
obwohl ich glaubte, dass ich über ihnen stehe nun und sie ersetzen konnte.
Doch irgendwie sind sie immer noch da.
um der alten oder der neuen Zeiten willen
um zu bleiben oder zu gehen?
das bestimme nur ich alleine
auf Wiedersehen an alle alten Muster
es ist Zeit um Platz zu machen für Neues
(babsi)

 

Manchmal passiert es einfach so, dass alte Verhaltensmuster einfach sich wieder einschleichen, in etwas schwierigeren Situationen und Zeiten. Egal, wie schlimm oder verwerflich diese Gefühle oft zu sein scheinen, sie hatten bzw haben ihre Berechtigung, da zu sein. Was wir mit ihnen machen, das liegt an uns.
Ich war zb früher sehr leicht zu verunsichern und gab mir an allem die Schuld, wenn es zb Streit gegeben hat. Heute weiß ich, dass zum Streit immer 2 gehören und wenn in mir wieder diese Schuldgefühle hochkommen, dann nehme ich sie an, in dem Bewußtsein, dass sie für micheinen Schutz darstellten. Jetzt habe ich diese Schuld nach und nach aufgegeben und fühle mich dadurch viel selbstbewußter.
Ich kann für mich entscheiden, was und wie ich mit alten (nicht so förderlichen)Mustern umgege. Sie birgen eine Chance und einen Impuls zur persönlichen Reife und Entfaltung. Wie ein Schrank, indem alte Kleider neuen Platz machen. Wie die Morgendämmerung der Nacht weicht.
Mittlerweile kann ich selbst auch über meine Macken lachen. Schließlich sind wir alle „nur“Menschen mit menschlichen Eigenschaften  :-) und ich schäme mich nicht mehr ganz so sehr darüber, wie früher

Ich wünsche mir und euch viel Freude am Entwickeln von neuen Gelegenheit

(Foto von Jrene)

blogalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und ich konnte es wiedermal nicht lassen,  wieder ein neues Design zu verpassen mit einem neuen Theme.
Mein Blog feiert heute seinen offiziellen 2ten Burzeltag. Normal war der schon am 8. März aber den ersten “freien” Beitrag, den hatte ich genau vor 2 Jahren…am 15. April 2008.
Am Anfang hab ich nur geschrieben, um den Blog irgendwie zu füllen…dann nach und nach entwickelte sich ganz langsam etwas…moch sehr zögerlich und äbgstlich, genauso wie ich auch war. Jetzt mit dem Kennenlernen anderer Blogs und deren Schreiber und dem Entdecken neuer Möglichkeiten in und um mich hat sich schon eine Art Eigendynamik entwickelt. Ich weiß noch immer nicht unter welchem Motto dieser Blog stehen soll und so werde ich es und mich weiterhin treiben lassen. *smile*
Das Design ist zu 98% fertig, es fehlen noch hier und da kleine Feinschliffe…ich konnte mich vom Blau nicht lösen..und will es auch gar nicht.
Die Seiten “Willkommen” und “Über mich” hab ich nohmal etwas überarbeitet und es wird eine neue Ruprik geben  mit alltäglichen Geschichten. Neben den nachdenklichen Geschichten möchte ich auch etwas mehr das Lachen hineinbringen…davon gibt es ja genug *lach*
An dieser Stelle möchte ich allen ein DANKE sagen, die mich schon begleitet haben bzw es noch immer tun.
Die Veränderungen und Anderes wahrnehmen,  die treu und liebevoll stützen, mit Humor nachwürzen und auch mal kritisieren.
Ich freue mich auf die Zukunft, die JETZT Und in uns beginnt :)

zur Erinnerung sihe oben
So sah das alte Design aus

pusteblume_2

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Abschied bedeutet, Altes hinter sich zu lassen, Freunde zu verlassen, mit lieb gewordenen Gewohnheiten zu brechen, Traurigkeit, manchmal sogar Schmerz, aber immer auch die Freude auf Neues, Abenteuer, neue Freunde und den nächsten Schritt vorwärts auf dem Weg des Lebens
(Dominic Konzelmann)

Gestern war der Tag des Abschiedes. Erst in der letzten Woche traf ich Personen, mit de´nen ich mehr Zeit verbracht habe. Mit eine4m lachenden und einem weinenden Auge stieg ich zu meiner Mutter ins Auto, vollbepackt mit netten und lustigen Erinnerungen- auf dem Weg in mein altes zu Hause.  Oder doch neu?  Neues tut sich hier gerade auf für mich. Alte und auch neue Bekanntschaften und FReundschaften- ein KOmmen und ein Gehen…

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 496 mal aufgerufen
Heute: 35 Besucher
Besucher insgesamt: 124631
online: 0 Besucher
Webhost