Artikel-Schlagworte: „in mir“

schaukeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Herz nimmt wahr, was um mich passiert. Freut sich, läßt sich inspirieren und sich von den Schwingungen entführen
In Begeisterung, Genuß, Lebenslust und Lachen. Diese Schwingungen überwiegen in mir jeden Verdruss, jeden Pessimismus von außen. Denn ich bin im JETZT, nehme wahr und bin gelassen in mir selbst. Wie eine Blume, die sich der Sonne entgegenstreckt, während um sie herum alle den Schatten suchen.  Vielleicht liegt es daran, dass mein Herz das Schöne sehen mag, die Schönheit des Lebens, die Schönheit strahlender gutgelaunter Menschen sieht?

Wenn ich in die Situation komme, mit jemanden unterwegs zu sein, der genau das miesmacht, was mir unendliche Freude bereitet (sei es nun ein Film, eine Aufführung, ein Weg, ein Beruf, eine Begegnung) bin ich noch manchmal in dieser Zwickmühle,  dass diese Stimmung zu mir hindurch dringt. Wenn ich ins zweifeln komme, rufe ich mir in Erinnerung, dass jeder anders wahrnimmt und nicht jedem gefallen MUSS, was MIR gefällt  und ich aber deswegen nicht aufhören MUSS, meine Begeisterung für etwas auszustrahlen. Genauso umgekehrt. Auch wenn mir etwas nicht so gut gefällt oder mich nicht interessiert dann sitze ich still da, lächelnd….dem anderen meíne Aufmerksamkeit schenkend.
Lange hielt ich es für meine Pflicht, mich solidarisch mit meinen Begleitern zu zeigen und auch mit ihren Stimmungen. Diese Abgrenzung ist nicht immer leicht…jedoch das Beste für MICH. Indem ich ganz bei mir und meinen Gefühlen bin.

 

RiverWalk 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sei

Wie ein Kind
die Welt erkundend
spielerisch, spontan, lächelnd
den Wunsch nach selbstständigem Erwachsensein
und wenn Ängste es quälend
 immer wieder zurückkehren können
heran an sicheren Wurzeln
Wie eine Frau
Verantwortung tragend
mal stolpernd
mal aufrecht
ihren Weg beschreitend
die Sicherheit in sich selbst vereint
doch noch  suchend
unerreicht
Wie eine Blume am wegrand
still und schüchtern zum Gruß geneigt
möchte alle den Weg kreuzenden
fröhliches Lachen schenken

wie ein Adler
frei in seinen Bahnen kreisend
abgeschieden
am Höchsten Gipfel  des Felsens
das Treiben da unten beobachtend
unabhängig

Von allem etwas
In mir

meine Themen
Archive
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 397 mal aufgerufen
Heute: 135 Besucher
Besucher insgesamt: 146875
online: 3 Besucher
Webhost