Artikel-Schlagworte: „Langsamkeit“

ziel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Ein Problem sieht, wenn es einmal gelöst ist, immer einfach aus. Der große Sieg, der heute leicht errungen scheint, ist das Ergebnis einer Reihe kleiner, unbemerkter Siege.
(Paulo Coelho, Krieger des Lichts)

Kleine Ziele zum großen Ziel. Das sind große und wertvolle Erfahrungen, die wir auf unseren Weg mitnehmen. Natürlich auch das große Ziel im Auge behalten, und die kleinen Etappensiege genießen. Langsam, dafür mit Bedacht. Wer zu schnell ist, der stolpert leichter und übersieht vielleicht die kraftvollen Quellen um und in uns.

 

 

                     im_wirbel_der_zeit

 

 

 

 

 

                      Es kamen einmal ein paar Suchende zu einem Zenmeister.
                     “Herr”, fragten sie “was tust du, um glücklich
                      und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so
                      glücklich wie du.”
                       Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: “Wenn ich
                       liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann
                       stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und
                       wenn ich esse, dann esse ich.”
                        Die Fragenden schauten etwas betreten in die
                        Runde. Einer platzte heraus: “Bitte, treibe
                        keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch.
                        Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind
                        nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?”
                        Es kam die gleiche Antwort: “Wenn ich liege, dann
                        liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf.
                        Wenn ich gehe, dann gehe ist und wenn ich esse,
                        dann esse ich.”
                        Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend
                        fügte der Meister nach einer Weile hinzu: “Sicher
                        liegt auch Ihr und Ihr geht auch und Ihr esst.
                        Aber während Ihr liegt, denkt Ihr schon ans
                        Aufstehen. Während Ihr aufsteht, überlegt Ihr
                        wohin Ihr geht und während Ihr geht, fragt Ihr
                        Euch, was Ihr essen werdet. So sind Eure Gedanken
                        ständig woanders und nicht da, wo Ihr gerade
                        seid. In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit
                        und Zukunft findet das eigentliche Leben statt.
                        Lasst Euch auf diesen nicht messbaren Augenblick
                        ganz ein und Ihr habt die Chance, wirklich
                        glücklich und zufrieden zu sein.”

 

Heutzutage müßen wir alle MULTITASKINGFÄHIG sein.  Eine sehr lobenswerte Eigebschaft, weil alles schnell gehen muß. Wir rennen dem Leben mehr hinterher, schließlich könnten wir ja etwas verpassen, oder es könnte uns etwas weggeschnappt werden.

Das, was ich gerade msche bewußt zu erleben, ES fließen zu lassen und mit meinem ganzen Herzen dabei sein…vielleicht langsamer aber dafür mit einem Ergebnis, das mit Gelassenheit und bewußt erreicht wurde…
Ich bin eins mit dem, was ich tue und eie ich es tue
Lasst euch nicht stressen :-) ))

engel1

 

 

 

 

 

Engel der Langsamkeit

Ein Engel hat immer für dich Zeit,
das ist der Engel der Langsamkeit.
Der Hüter der Hühner, Beschützer der Schnecken,
hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
schenkt die Geduld, die Achtsamkeit,
das Wartenkönnen, das Lang und Breit.

Er streichelt die Katzen, bis sie schnurren,
reiht Perlen zu Ketten, ohne zu murren.
Und wenn die Leute über dich lachen und sagen,
das musst du doch schneller machen,
dann lächelt der Engel der Langsamkeit
und flüstert leise: Lass dir Zeit!
Die Schnellen kommen nicht schneller ans Ziel.
Lass den doch rennen, der rennen will!

Ein Engel hat immer für dich Zeit,
das ist der Engel der Langsamkeit.
Der Hüter der Hühner, Beschützer der Schnecken,
hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
schenkt die Geduld, die Achtsamkeit,
das Wartenkönnen, das Lang und Breit.

Er sitzt in den Ästen von uralten Bäumen,
lehrt uns den Wolken nachzuträumen,
erzählt vom Anbeginn der Zeit,
von Sommer, von Winter, von Ewigkeit.
Und sind wir müde und atemlos,
nimmt er unsern Kopf in seinen Schoß.
Er wiegt uns, er redet von Muscheln und Sand, von Meeren, von Möwen und vom Land.

Ein Engel hat immer für dich Zeit,
das ist der Engel der Langsamkeit.
Der Hüter der Hühner, Beschützer der Schnecken,
hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
schenkt die Geduld, die Achtsamkeit,
das Wartenkönnen, das Lang und Breit.

(Jutta Richter)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

In einer Großstadt wie Wien muß immer alles schnell gehen.Die Menschen hetzen von einem Termin zum nächsten: “Halt, das muß ich jetzt unbedingt noch tun” “Hergott, kann denn das nicht etwas schneller gehn?”… Diesen Beitrag weiterlesen »

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 391 mal aufgerufen
Heute: 52 Besucher
Besucher insgesamt: 129326
online: 1 Besucher
Webhost