Artikel-Schlagworte: „einlassen“

Leicht und frei geht sie durchs Leben
in sich verkörpernd noch manchmal das unbeschwertes Kind
das spontan, voller Neugierde ist
und Kleinigkeiten zu etwas ganz Großen werden.
Sie ist
einfach liebenswert,frendlich
das nette Mädchen von neben an.
Für sie gab es nur diese Welt

Doch dann ein kleiner Moment
in der ein Schmetterling sie streift
zart im Gefühl – wie ein Kribbeln.
Warm und doch völlig ungewohnt
findet Unbekanntes im Herzen Platz
Jemand spricht ganz leise und zärtlich
und das Herz öffnet sich ganz weit
die Liebe, die sie bis zu diesem Zeitpunkt spürt
hat nun ein neues Gesicht
fremd und doch vertraut strahlt es sie an
voll Neugierde folgend
wohin es auch geht,
sie spürt, dass LIEBE sie führt
(Babsi)

Wunderkugel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Neue direkt vor Augen
greifbar nahe
es ruft und lockt und flüstert
doch das Fremde läßt zögern
macht Angst
beim Verlassen der sicheren Nicht-Schwimmer Zone

Noch größer ist die Neugierde am Entdecken und Lernen
die neue Erfahrung
Das Kribbeln zu fühlen wenn es heißt:
JETZT IST ES SOWEIT
(@Babsi)

und ich bin bereit
Neues zu entdecken :-)
mich mit allem, was mich ausmacht hineinfallen und treiben zu lassen
das Kribbeln in mir zu spüren….
Neues, Fremdes und doch Vertrautes hereinzulassen
und nach Perlen zu tauchen

 

traumtaenzer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn du gehen kannst,
kannst du auch tanzen.
Wenn du reden kannst,
kannst du auch singen.
Wenn du denken kannst,
kannst du auch träumen.
Und deine Träume
wahr machen.
(Jochen Maris, Bildquelle Pixelio)

Einer meiner “Lieblingssätze”früher:  Ich KANN das nicht!
Woher wissen wir das, ohne es gewagt zu haben und geben unserem Mut und unserenFähigkeiten schon vorher keine Chance?
Feigheit?
Faulheit?
Motivationslosigkeit?

Energien, die wir für ausreden benutzen, etwas NICHT zu tun oder zu können können dazu verwendet werden, den inneren Schweinehund mal im Zwinger zu behalten, sich auf das Neue, Ungeahnte einzulassen  und mit voller Kraft zu sagen

ICH KANN ES!!!

Denke es!

Fühle es!

Atme es!

Lebe es mit all deinen Sinnen!!

                     im_wirbel_der_zeit

 

 

 

 

 

                      Es kamen einmal ein paar Suchende zu einem Zenmeister.
                     “Herr”, fragten sie “was tust du, um glücklich
                      und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so
                      glücklich wie du.”
                       Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: “Wenn ich
                       liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann
                       stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und
                       wenn ich esse, dann esse ich.”
                        Die Fragenden schauten etwas betreten in die
                        Runde. Einer platzte heraus: “Bitte, treibe
                        keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch.
                        Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind
                        nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?”
                        Es kam die gleiche Antwort: “Wenn ich liege, dann
                        liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf.
                        Wenn ich gehe, dann gehe ist und wenn ich esse,
                        dann esse ich.”
                        Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend
                        fügte der Meister nach einer Weile hinzu: “Sicher
                        liegt auch Ihr und Ihr geht auch und Ihr esst.
                        Aber während Ihr liegt, denkt Ihr schon ans
                        Aufstehen. Während Ihr aufsteht, überlegt Ihr
                        wohin Ihr geht und während Ihr geht, fragt Ihr
                        Euch, was Ihr essen werdet. So sind Eure Gedanken
                        ständig woanders und nicht da, wo Ihr gerade
                        seid. In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit
                        und Zukunft findet das eigentliche Leben statt.
                        Lasst Euch auf diesen nicht messbaren Augenblick
                        ganz ein und Ihr habt die Chance, wirklich
                        glücklich und zufrieden zu sein.”

 

Heutzutage müßen wir alle MULTITASKINGFÄHIG sein.  Eine sehr lobenswerte Eigebschaft, weil alles schnell gehen muß. Wir rennen dem Leben mehr hinterher, schließlich könnten wir ja etwas verpassen, oder es könnte uns etwas weggeschnappt werden.

Das, was ich gerade msche bewußt zu erleben, ES fließen zu lassen und mit meinem ganzen Herzen dabei sein…vielleicht langsamer aber dafür mit einem Ergebnis, das mit Gelassenheit und bewußt erreicht wurde…
Ich bin eins mit dem, was ich tue und eie ich es tue
Lasst euch nicht stressen :-) ))

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 449 mal aufgerufen
Heute: 44 Besucher
Besucher insgesamt: 126456
online: 0 Besucher
Webhost