Artikel-Schlagworte: „Menschen“

Hallo (Blog)Welt.
Ich bin wieder da. War ich jemals verschwunden? Naja, vielleicht etwas von der Bildfläche!! :-) ) Aber das Leben geht unaufhörlich weiter und die unangekündigte Blogpause war vielleicht auch mal nötig. Ich traute mich nicht mehr schreiben, wollte nicht mehr schreiben. Warum? Plötzlich schien mir meine eigene kleine Schreibwelt zu einfach und zu uninteressant, zu wenig niveauvoll und zu kraftlos. Ich habe zu sehr auf andere gesehen als auf mich selbst…und das zu Recht! Ich habe gesehen und gespürt, das Besondere an jeden Menschen sollte erhalten bleiben. Sollte es auch noch für mickrig und klein und nicht erwähnenswert gehalten werden. Denn gerade dadurch entsteht das, was uns ausmacht…der persönliche Fingerabdruck sozusagen.

OK, nun ist genug erklärt und gejammert. Jetzt habe ich hier erstmal die Spinnenweben entfernt und neue  Frischeduft hereingezaubert. Nun kann es weitergehen.

Zurzeit befinde ich mich mal wieder….auf Rehab. Etwas früher als sonst, da meine bessere Hälfte auch eine Rehab bewilligt bekommen hat und nun schwitzen wir beide bei momentan 35 grad. 2 Wochen sind schon vergangen und mir bleiben noch weitere 4 Wochen. Ich bin immer wieder erstaunt, was sich hier bei mir alles tut und was ich erlebe und sehe und einfach auch mit allen Sinnen wahrnehmen kann.  Vor 2 Wochen kam ich wieder mit Schmerzen hierher, die nun wieder besser geworden sind. Nicht durch Medikamente und nicht durch Leistung bis uir Grenze. Eine gesunde Mischung aus aktiven Therapien und passiv-entspannenden Anwendungen, gepaart mit kreativen Workshops haben schon ihre Wirkung entfaltet. Und das, was mich anfangs etwas enttäuschte und verunsicherte hat sich fast unmerklich in diesen Kreislauf eingebunden. Akzeptiert und angenommen, mal auch von einer Seite betrachtet, die vorher nicht betrachtet werden wollte lerne ich immer wieder dazu,mache mir auch bewusst, dass die Herausforderung ddarin besteht, den Alltag mit diesen Farben zu schmücken, wenn ich wieder daheim bin. Doch das hat noch Zeit. Nun werden Farben neu gemischt, ausprobiert, gepinselt, gezeichnet, geschmiert…ohne viel Nachdenken..
Welche Freude vertraute Gesichter wieder zu sehen, die sich ehrlich freuen über eine nochmalige Begegnung. Von der Putzfrau über Therapeuten bis hin zur Ärztin. Vorbei wars mit meinem schlechten Gewissen, dass andere diesen Platz nötiger hätten, als ich! Aber auch, wenn ich nie richtig gehen werde, wie andere oder ganz ohne Schmerzen sein werde, jeder kleine Erfolg ist es wert. Wenn auch viel über Krankenkassen geschimpft wird, hier bin ich sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit wieder bekommen habe. Die Begegnung verschiedenster Menschen mit teils traurigen aber auch hoffnungsvollen Geschichten eröffnet neue Sichtweisen und auch Ideen. Erfolge sind auch kleine Schritte. Wenn ich nach einiger Zeit zurückschaue und dann den Punkt auf dem ich jetzt gelandet bin.

Ich genieße diese Zeit…….Zeit für neuen Mut und neue Kraft. Sie kommt!!!

(Das Bild entstand vor 2 Jahren aus meinem damaligen Zimmer.Heute Sieht man aus diesem Zimmer ein neues Gebäude, das in den letzten 2 Jahren dazugebaut wurde. In diesem Gebäude bin ich nun. Auch hier bleibt die Zeit nicht stehn,,,,)

Menschen gern sehen, das heißt: an Tagen der Freude mit ihnen fröhlich und guter Dinge sein; in Stunden der Not für sie eine helfende Hand und ein tröstendes Herz haben. Menschen gern sehen, das heißt: sich nicht selbst genügen wollen, das Herz aufschließen und Platz darin machen für andere, mit reinen Augen sehen und mit einem reinen Herzen.
(Phil Bosmans)

Ich fühl mich sehr wohl unter Menschen, vor allem, wenn sie freundlich und offen sind. Da wächst die Freude an Ideen und Erfahrungsaustausch.  Denn im Grunde sind wir doch alle “Herdentiere”?!
Doch ich bin ebensogern auch mal alleine für mich
My Home is my Castle. Dort sammle ich mich neu, zieh ich mich zurück,  lasse mich von alten und neuen Gedanken inspirieren, reinige und entsorge Ballast, den ich nicht mehr brauche… und behalte trotzdem den Kontakt zur Außenwelt, kann trotzdem da sein mit Worten, mit guten Gedanken, ich bin da…mit Herz und Seele
Ich bin für dich da…auch wenn du mich nicht siehst.

comic-07

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die liebe Andrea hat ein spannendes und sehr interessantes Stöckchen entworfen, das ich mit Vergnügen aufhebe und bearbeiten möchte und ich darf auch noch zusätzliche Fragen hinzufügen, wenn ich es möchte *freu*


Wie findest Du Blogs im Internet ?

Hier gebe ich zu, ich stöbere gern in den Blogrolls der anderen. Ich habe glaub ich noch kein einziges Mal in Suchmaschinen nach einem Blog gesucht. Den ersten Blog in dem ich gelesen hab, war der einer Internetbekannten, über ihre Blogroll kam ich zu einer weiteren usw…..! Und dann lese ich auch gern Kommentare von anderen und so komm ich auch schon mal zum „Blogjumping“

Welche Blogs liest Du,  welche abonnierst  zw. bookmarkst Du?

Bevorzugt die in meiner Blogroll *lach* die ich auch hin und wieder gern erweitere. Abonniert hab ich gar keine weil ich je nach Zeit und Laune auf meine Lieblingsblogs gehe. Für mich ist das Blogthema.
Für mich zählt weniger das Blogthema, denn viele schreiben ja auch über Verschiedenes, was sich nicht so einfach in einer Überschrift deklarieren läßt. Ich schaue auf den Schreibstil, die Art wie der Autor mit Kommentatoren aller Art umgeht. Klingt nun vielleicht streng? *gg* Eigentlich ganz simpel: mir gefällt es, wenn der Autor einfach authentisch ist in seinen Berichten. Für mich bedeutet Schreiben mit anderen auch kommunizieren und hier möchte ich ja auch ernst genommen werden.
Und genau das habe ich nun schon auf einigen befreundeten Blogs gefunden: ein gemeinsamer Austausch, in dem jeder seine Meinung frei schreiben darf.

Wo kommentierst Du? Was bringt Dich dazu, regelmässig zu kommentieren?

Da und dort, wo ich schon in den Zeilen eine gewisse Schwingung spüre. Ich möchte diese n Austausch nicht mehr missen bei dem ich nicht nur den anderen Menschen besser kennenlerne sondern auch viele neue Blickwibkel und Erfahrungen lesen kann. Ich möchte hier nun absichtlich keine Blogs aufzählen, denn die rege4lmäßigen Leser hier werden es hoffentlich auch merken. Ich kommentiere da, wo mein Herz berührt wird, wo ich lachen, mitfühlen, mitreisen kann, wo ich mich wiederfinden kann und wo ich unendlich dankbar Bereicherung finde durch den Blog und den Menschen, der dahinter steht.
DANKE AN EUCH

So und nun kommt von mir noch eine Frage

Warum und für wen schreibst du? Wen möchtest du mit deinem Blog ansprechen?

Oh, nun hab ich mir glaub ich ein Eigentor geschossen. Heißt es nicht, dass das Blogschreiben für mich in erster Linie sein soll? Nach ganz langer Überlegung komme ich zu einem JEIN wobei ich eher zu NEIN tendiere. Natürlich schreib ich über die Themen, die mich interessieren, die mich bewegen und mir nahegehen. Doch wenn ich nur für MICH schreiben möchte, dann teile ich diese Gedanken nicht in der Öffentlichkeit und ich möchte doch auch gerne den einen oder anderen damit erreichen. Wen ich nun wirklich erreiche, das  kann ich nur erahnen an den lieben Kommentaren, die ich bekomme und die mir auch bestätigen, dass ich doch so manchen erreiche?  Ich möchte die erreichen, die bereit sind, sich ein Stückchen auf meine und auch ihre Gedankenwelt einzulassen und zu fühlen.
Ich schreibe einfach auch gerne weil sich im Schreiben oft Dinge anders ausdrücken lassen als nur durch gesprochene Worte. Ich entführe gern und lasse mich entführen. Novh hab ich keine festgelegte Richtung in die mein Blog gehen soll..vielleicht brauchts das auch nicht?

Bildquelle

Freunde sind da
Auch wenn sie nicht immer vor dir stehen
Sind sie dir nah
Und helfen dir, weiterzugehen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 

ilovemypc

 

 

Seit nun über 10 Jahren bin ich regelmäßig im Internet unterwegs. Begonnen hat alles mit einem Modem das sich quäkend und piepsend quälte, bis eine Verbindung zu stande kam.
Ich begann erst mal mit einer intensiven Chatkarriere, was im ersten Jahr zu einem Riesenstreit im Hause Mama führte weil Klein-Babsi niemand erklärte, dass MINÜTLICH abgerechnet wurde…und die erste Rechnung spiegelte mir gleich eine wunderbare Zahl wieder, ebenso die Gesichter meiner Mutter+ Lebensgefährte. Diesen Beitrag weiterlesen »

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 639 mal aufgerufen
Heute: 11 Besucher
Besucher insgesamt: 124945
online: 0 Besucher
Webhost