Artikel-Schlagworte: „Farben“

venedig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Sonnenbrille trägst du als Markenzeichen
versteckt den Blick auf deine Augen
Eine Kappe tief ins Gesicht gezogen
so kannst du wunderbar dich unsichtbar machen
vor der Welt und vor DIR

Deine Worte kommen so
wie du denkst, dass sie andere hören wollen
du bist ganz klein
möchtest anderen etwas geben
und sie größer als dich werden lassen
und wenn du weinst dann sieht es keiner
denn die Tränen bahnen sich ihren Weg
in dich hinein

Dein wertvollstes Geschenk verbirgst du in einer glänzenden Hülle
es will geöffnet werden
doch du siehst nur das Außen,
den Glanz, der von DIR auf diese Hülle fällt.

Lege deine Maske ab
lass diese Hülle um dich fallen
mach dich zerbrechlicher
und dafür ein bisschen mehr
DU!

Auch ich habe sehr lange eine Maske getragen ohne dass ichs gemerkt habe. Hab mich versteckt vor den anderen, doch am meisten vor mir. Wie beim “blinde Kuh” spielen bin ich durch die Dunkelheit gestolpert, ohne zu wissen, was ich überhaupt suche. MICH. Erst nach und nach hab ich gesehen, dass da noch mehr da ist..unter dieser Hülle die ein Teil von mir ist…aber nie alles von mir zeigte….sie ist da..als Schutz und ein wichtiger Teil von mir, der mir ganz wichtig ist.
Nach und nach fällt ein Stückchen dieser Maske mit jedem Teil, den ich in mir entdecke und zulasse und auch nach außen trage…immer mehr und mehr rückt dieseR teil von mir in den Hintergrund..macht Platz für neue Seiten, Ideen und Möglichkeiten und Gedanken…diese Maske hat mir gute Dienste erwiesen…nun brauch ich sie…immer noch! aber nicht mehr sooft.
Ich freu mich über jeden Teil von DIR, den du bereit bist nach außen- zu MIR- zu tragen

 

rosenrot014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oft braucht es eine Völlig neue Situation und neue Menschen
um in dir wieder Neues zu finden.
Plötzlich tritt hervor
von dem ich nie wußte,
dass es da ist
Wie eine Knospe öffnen sich diese Dinge
zu einzigartigen Blüten
die Früchte  meiner Saat werden geerntet
wunde-barere Bilder in mir
leuchten in den strahlenden Farben des Lebens
lassen neue lichtvolle Begegnungen entstehen

In den letzten Tagen spürte ich genau das wieder sehr sehr deutlich. Ich fuhr auf einer Achterbahn der Emotionen die ihren Höhepunkt in wunderbaren Begegnungen fand…die neue Perspektiven und Blickwinkel  entstehen ließ….
Mit großer Freude streckte ich meine Hände den vorbeiziehenden Wolken entgegen und ließ mich lachend mit in die Tiefe fallen…den frischen Wind um und in mir spürend!
Viel werde ich mitnehmen und  in mir verwahren wie ein kostbares Geschenk.

von ♥

Babsi
Ein DANKE an alle, die da WAREN!
Ein DANKE an alle, die da SIND!
Ein DANKE an DICH, dass du mir soviel gegeben hast.

gemalt1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass das Bild, dass ich von mir male
Einzelne kleine, große, dicke und dünne Formen
Und verschiedenen Farben
Von anderen genauso dargestellt
Einzelne kleine, große, dicke und dünne Formen
Und verschiedenen Farben
Und doch völlig anders
Als mein eigenes Bild

In einem anderen Licht gemalt
Aus einem anderen Winkel
Das Motiv ist das Gleiche
Das Ergebnis so unterschiedlich
Die Farben so anders
Obwohl  mit denselben gemalt.
Die 2 Bilder ergänzt
miteinander verschmolzen
Ein wunderbar einheitliches Ganzes
(by Babsi, bild von Pixelio)

Ein Vergleichen zwischen dem eigenen bild und anderen kann soviel Neues zeigen.
Genauer hinsehen und es auf sich wirken lassen..und in deinem Herzen aufnehmen…

blume

 

 

 

 

 

Nichts bleibt,wie es ist, auch ich nicht….
realistische Träumerin,
träumende Realistin,
pesimistischer Optimist,
distanzierte Kontaktfreudige,
erfahrene Naive,
intelligent bis dumm,
ehrlich bis falsch,
frech aufgedreht bis still
unterhaltsam bis langweilig
überzeugter Idealist
Reguläres Orginal
liebe Kretzn

was bin ich für dich?
wer bist du?
(by Babsi)

Ich denke viel darüber nach wie ich wohl auf andere wirke.
Was für eine Babsi bin ich denn in ihren Augen??
In den letzten Monaten lernte ich so einige neue liebe Menschen kennen, auch hier beim Bloglesen und schreiben, durch meine Ausbildung oder auch das Selbstliebeseminar was ich im Dezember machte. Es sind sehr liebe Kontakte geworden zum Teil wofür ich sehr dankbar bin.
Was mir auffällt, dass viele denken, dass sie den anderen wirklich kennen? Tun sie das? Ich kann nur von mir reden, ich tu es nicht. Ich habe mir von euch ein bestimmtes Bild gemacht dem immer wieder neue Einzelteile hinzugefügt werden und auch neue Farben. Jeden Tag lerne ich euch alle in einem neuen Licht kennen. Auch wenn vieles bestehen bleibt vom alten Bild. Kenne ich doch nur das, was ich zu kennen glaube.
Meine Mutter hat letztens in meinem Blog gelesen. Sie sagte mir daraufhin, dass sie mir nicht zugetraut hätte, so was zu schreiben.

Ein Mensch hat soviel unterschiedliche Seiten wie es Farben auf der Welt gibt. Wir können nie in das Innere des Menschen schauen, wir können uns nur auf unser Bauchgefühl verlassen und uns mit diesen Menschen immer tiefer einlassen.
Seine Farben und seine Eigenarten kennenlerrnen.
Sein Vertrauen gewinnen
Vielleicht zeigt dann grade jjemand, der uns anfangs nicht so sympatisch erschien eine andere Seite?

Manchmal komm ich auch drauf, dass ich mich selber immer wieder neu entdecke…

Egal,  welchen Teil ich kenne vón euch allen, die ihr grade mich begleitet.

ich mag DICH :-)

meine Themen
Archives
Blog Statistik
free counters
Besucher
Seit dem 29. November 2008 wurde diese Seite 265 mal aufgerufen
Heute: 89 Besucher
Besucher insgesamt: 123700
online: 0 Besucher
Webhost